Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Lebendiger Adventskalender bringt 2720 Euro für Jugendarbeit
Gifhorn Boldecker Land Lebendiger Adventskalender bringt 2720 Euro für Jugendarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 18.01.2018
Auferstehungskirche Weyhausen: Die Gastgeber des lebendigen Adventskalenders freuen sich über zahlreiche Spenden für die Jugendarbeit in den Orten der Gemeinde. Quelle: Burkhard Heuer
Weyhausen

Der erste lebendige Adventskalender unter dem Titel „Adventsfenster“ der Auferstehungskirchengemeinde in Weyhausen, Osloß und Tappenbeck ist überaus erfolgreich verlaufen. Insgesamt 2720 Euro kamen im Rahmen der 23 Aktionen im Dezember zusammen. Das Geld fließt zu gleichen Teilen an die Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde, an den Förderverein der Grundschule, den Jugendtreff und die Kinder- und Jugendfeuerwehr Weyhausen sowie den Förderverein der Kita Osloß.

„Die Premiere des lebendigen Adventskalenders hat unsere Erwartungen weit übertroffen“, freute sich Kirchenvorstandsvorsitzender Helmut Meier, als zahlreiche Helfer im Gemeindesaal der Auferstehungskirche in Weyhausen zusammenkamen. Hier wurden die Sammelbüchsen geöffnet, die bei den beteiligten Familien aufgestellt waren. Und die freudige Überraschung war allen anzumerken, als große Mengen von Geldscheinen und Münzen zum Vorschein kamen. „Hier zeigt sich wieder einmal: Wenn man etwas mit Herz macht, dann stellt sich auch der Erfolg ein“, so Meier.

Er dankte allen beteiligten Familien und besonders Maren Ochsendorf, die nicht nur die Idee zum ersten Adventsfenster hatte, sondern auch maßgeblich an der Organisation tätig war. Viel Lob gab es auch für Manfred Ochsendorf, der ein Sortiment gelber Sterne gebastelt hatte. Diese begrüßten die Gäste an den Stationen des Kalenders: 19 Treffen mit Geschichten, Liedern und Gesprächen fanden in Weyhausen statt, vier in Osloß, eins in Tappenbeck. Ochsendorf und Meier sprachen sich dafür aus, den Kalender zu wiederholen. Im Schnitt verbuchten die Angebote 70 Besucher, Spitzenreiter war die Grundschule mit rund 300 Gästen.

Von Burkhard Heuer

Boldecker Land Änderung des Raumordnungsprogramms - Windparks bei Ehra und Barwedel möglich

Der Regionalverband Großraum Braunschweig hat jetzt die von vielen lang erwartete Änderung des Raumordnungsprogramms bezüglich der Windenergienutzung veröffentlicht: Auch Gebiete bei Zicherie, Parsau, Ehra, Tiddische und Barwedel wurden darin auf ihre Eignung geprüft. Vier von sechs so genannten Potenzialflächen wurden als ungeeignet eingestuft, auf ihnen Windkraftanlagen zu errichten.

17.01.2018

Die Schülerzahlen sind gesunken und werden es noch weiter: Gleich zwei Fachausschüsse der Samtgemeinde Boldecker Land hatten jetzt das Thema Oberschule auf ihrem Stundenplan.

16.01.2018

Seilspringen macht auch heute noch Spaß: Das war in der Osloßer Sporthalle zu sehen, als die Dritt- und Viertklässler der Grundschule sich so richtig austoben konnten. Skipping Hearts hieß die Aktion – und die soll nun zum regelmäßigen Angebot werden.

12.01.2018