Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Kita-Essen wird für Nachmittags-Kinder verpflichtend

Satzungsänderung im Boldecker Land Kita-Essen wird für Nachmittags-Kinder verpflichtend

Eine in Teilen neue Kindertagesstätten-Satzung hat der entsprechende Fachausschuss der Samtgemeinde Boldecker Land in seiner Sitzung am Donnerstag Abend empfohlen. Demnach müssen alle Kinder einer Krippe, eines Hortes sowie bei einer Kindergarten-Betreuung ab sechs Stunden am Mittagessen teilnehmen - und den von der Samtgemeinde ausgewählten Anbieter in Anspruch nehmen.

Voriger Artikel
Höhere Kosten für Katzen-Kastration
Nächster Artikel
70 Bäume und Sträucher an Kleiner Aller gepflanzt

Neuregelung im Boldecker Land: Kinder, die Nachmittags betreut werden, müssen auch das angebotene Essen in Anspruch nehmen.

Quelle: Archiv

Boldecker Land. Die Neuregelung soll zum Jahresanfang in Kraft treten. Laut Ordnungsamtsleiter Frank Oltersdorf sei die Neufassung der Satzung infolge des Anbieterwechsels im Spätsommer nötig geworden, durch das sich auch das Bezahlsystem fürs Essen veränderte.

Gestützt werde die Pflicht zur Inanspruchnahme des Angebots durch das Landesgesetz: „Andernfalls ist es nicht möglich, vorgegebene Hygienestandards in den Einrichtungen zu gewährleisten“, so Oltersdorf. Sofern Sorgeberechtigte nicht bereit sind, gemäß den Regelungen zu verfahren, ist die Samtgemeinde berechtigt, das Kind vom Besuch der Kita auszuschließen.

Oltersdorf stellte im Vorfeld der Haushaltsberatungen auch einen Fünf-Jahres-Plan zur Erneuerung von (hölzernen) Außenspielgeräten in den Kitas der Samtgemeinde vor - einer Mischung aus Anträgen der Leitungen sowie Beurteilungen durch das Ordnungsamt. Der Plan sieht 2017 Ersatzbeschaffungen der Spielanlagen in Jembke und Osloß (30.000 Euro) vor, in 2018 ein Spielhaus in Barwedel und einen Schuppen in Osloß (25.000 Euro), 2019 Schaukeln für Jembke und Weyhausen (7000 Euro), 2020 weitere Investitionen in Jembke (Turm mit Rutsche), Weyhausen (Spielanlage) und Bokensdorf (Spielhaus) für insgesamt 30.000 Euro und 2021 nochmal 18.000 Euro für Osloß und Weyhausen.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr