Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kinderfest: Entenritt und Lauf auf dem Wasser

Barwedel Kinderfest: Entenritt und Lauf auf dem Wasser

Barwedel. Beim Kinderfest der Gemeinde zugunsten des Spielplatzes zeigte sich das Dorf am Sonntag von seiner besten Seite. „Heute sind alle Generationen vertreten“, freuten sich Melanie Meinecke und Tanja Löffler vom Spielplatzteam.

Voriger Artikel
Grüne stellen Kandidaten auf
Nächster Artikel
WGJ stellt Liste für Kommunalwahl auf

Auf dem Kinderfest der Gemeinde Barwedel herrschte munteres Treiben. Das Spielplatzteam hatte ein attraktives Programm auf die Beine gestellt.

Quelle: Joachim Dürheide

Kaum hatte die Festgemeinschaft nach dem Umzug mit dem alten Königshaus zur Musik des Feuerwehrmusikzuges vom Spielplatz aus das Festgelände erreicht, gab es für die Kinder kein Halten mehr. Die Feuerwehr hatte dabei die Sicherung des Umzuges übernommen.

Das Spielplatzteam hatte Attraktionen aufgebaut, die die Kinderherzen höherschlagen ließen. Sofort in Beschlag genommen wurden die beiden Hauptattraktionen: Rodeo-Ente und Wasserpool. Während der Ritt auf der Rodeo-Ente mit steigernder Schwierigkeitsstufe ein immer höheres Maß an Sattelfestigkeit verlangte, war bei der Fortbewegung über das Wasser in den riesigen Ballons ein guter Gleichgewichtssinn gefordert. Nicht weit davon entfernt der Dauerbrenner: die Hüpfburg. Kinder, die sich in die Welt der Attraktionen stürzen wollten, holten sich am Schminktisch von Beate Tombers noch schnell eine lustige Gesichtsbemalung ab.

Die Jugendfeuerwehr unterstützte das Kinderfest mit Dosenspritzwettbewerb und Schlauchkegelflaschenspiel. Und die Jägerschaft hatte Preise für die Rehlotterie gespendet. Ratsmitglieder boten Lose an. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. 500 Euro fließen nun in den Spielplatzfonds.

Die Großeltern Sigrid und Richard Sonntag waren begeistert. „Da möchte man glatt noch einmal jung sein. Toll, was hier vom Spielplatzteam auf die Beine gestellt wird“, lobten sie: „Es ist ein Fest, bei dem die Kinder im Mittelpunkt stehen.“

Karl-Louis Marx ist Kinderkönig

In der Gemeinde Barwedel regiert ein neues Kinderkönigshaus. Karl-Louis Marx hat als König die Regentschaft für ein Jahr übernommen. Erster Königsbegleiter ist Noé Ritter, zweite Königsbegleiterin Kimberly Schäfer. Die Fahne trägt Rudger Michel, der von Marlon Michniaki (erster Begleiter) und Levinia Mertens (zweite Begleiterin) begleitet wird.

Während des Kinderfestes auf dem Platz hinter dem Feuerwehrgerätehaus wurden die alten Würdenträger verabschiedet und das neue Kinderkönigshaus wurde feierlich proklamiert. Anschließend marschierte die gesamte Festgemeinschaft unter der Begleitung von Mitgliedern des Gemeinderates sowie des Musikzuges der Feuerwehr Barwedel zum Annageln der Königsscheibe zum Haus des Königs in den Hagenring.

Der zweite stellvertretende Bürgermeister Arne Dürheide nagelte die Scheibe an und taufte sie nach Barwedeler Art mit dem Wasser der Kleinen Aller. Bürgermeister Siegfried Schink wünschte dem König und seinem Königshaus eine glückliche Hand bei der Ausübung der Regentschaft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr