Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land In zwei Orten gibt‘s keinen Jugendtreff
Gifhorn Boldecker Land In zwei Orten gibt‘s keinen Jugendtreff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 01.03.2015
Wichtige Einrichtungen in den Orten: So wie hier in Weyhausen bieten die Jugendtreffs viele Angebote. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige

„Wir bekommen keine Leute“, weiß Samtgemeinde-Jugendpflegerin Gabriele Knerr. Gründe seien der ausgedünnte Arbeitsmarkt und die Arbeitszeiten in Jugendtreffs am Nachmittag und Abend: „Das macht den Job unattraktiv“, so Knerr, die dennoch auf Verstärkung für die sechs Teilzeit-Betreuungskräfte in der Samtgemeinde-Jugendarbeit hofft.

Drei Treffs sind derzeit in Betrieb: in Weyhausen neben der Übergangsmensa, in Jembke neben der Schule und in Osloß im Keller des Dorfgemeinschaftshauses. Besonders Weyhausen sei gut besucht, Jembke lahmt, Osloß nach einer halbjährigen Schließung infolge Sanierungsarbeiten auch - mit Aktionstagen sollen hier wieder jüngeres Publikum geworben werden.

Aufsuchende Jugendarbeit und Streetworking sei im Boldecker Land kein Thema: „Die Jugendlichen treffen sich nicht mehr an Bushaltestellen oder auf Spielplätzen“, weiß Knerr. Wenn sie sich treffen, dann zuhause und in den Jugendtreffs. Dort gebe es deshalb auch keine Gruppenangebote, sondern eben einfach die Möglichkeit, mit Freunden zusammen zu sein: chillen, Musik hören und - nach wie vor - kickern und Billard spielen.

Wieder sechs Wochen lang volles Gruppenprogramm bieten wird dagegen das Sommerferienprogramm 2015: „Verstärkt mit Angeboten für Acht- bis Zwölfjährige“, so Knerr. Und im Herbst soll es eine Freizeit geben: „Eher was für Mädchen, voraussichtlich mit Pferden.

jr

Jembke. Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 23-jähriger Autofahrer aus Ehra-Lessien am frühen Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 248 in der Gemarkung Jembke.

25.02.2015

Tiddische. Zu 13 Einsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Tiddische im Jahr 2014 ausrücken. Das berichtete Ortsbrandmeister Sascha Buerke während der Jahreshauptversammlung.

22.02.2015

Jembke. „Das Dorferneuerungsprogramm wird bis Ende 2015 verlängert - und eventuell folgt noch eine Verlängerung um ein weiteres Jahr“, erklärt Jembkes Bürgermeisterin Susanne Ziegenbein im Anschluss an eine Info-Veranstaltung zum DEP, bei der das beauftragte Planungsbüro Brokof & Voigts als und das Amt für regionale Landentwicklung (ARL) vertreten waren.

17.02.2015
Anzeige