Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Im März ist Baustart für das Alten-Pflegeheim

Osloß Im März ist Baustart für das Alten-Pflegeheim

Osloß. Im März ist es so weit, dann sollen die Bauarbeiten zur Errichtung des Alten-Pflegeheims an der Hauptstraße beginnen. „Die Bauzeit wird ein Jahr betragen“, sagt Projektentwickler Jan von Hörsten aus Winsen/Aller.

Voriger Artikel
Grünes Licht für Kreisel-Bau am Osloßer Weg
Nächster Artikel
350.000 Euro als „Projektgebühr Ranta“ ausgewiesen

Baustart im März: Die Lindhorst-Gruppe errichtet an der Hauptstraße ein Alten-Pflegeheim mit 80 Zimmern auf drei Geschossen.

Quelle: Photowerk (jr)

Osloß. In Massivbauweise soll ein L-förmiger, dreigeschossiger Komplex entstehen, der neben 80 Einzelzimmern auch eine Vollküche, Friseur, Fußpflege und Therapieräume beherbergt. Geführt wird das Haus nach einem „Wohngruppen-Prinzip“, bei dem bis zu 15 Zimmer zusammengefasst werden und jeweils über Gemeinschafts-Aufenthaltsräume verfügen. „Der Anlieferverkehr erfolgt über eine Einfahrt von der Hauptstraße her“, erklärt von Hörsten und tritt damit Spekulationen zu einer rückwärtigen Zufahrt über Hinter den Höfen entgegen.

Erstellt wird die Anlage von der Lindhorst-Gruppe (ebenfalls aus Winsen/Aller), die als Investor vor allem in Nord- und Westdeutschland Senioreneinrichtungen errichtet und zum Teil selbst betreibt - wie beispielsweise die in Wesendorf und Meine. In Osloß wird das Alten-Pflegeheim nach der Fertigstellung an den Betreiber, die WH Care GmbH aus Garbsen, übergeben.

Bei Lindhorst für die Baudurchführung verantwortlich ist Rainer Schmitz, der betont, dass die Anlieger sich keine Gedanken machen müssten über den Verbleib der Schutthalden aus dem Abriss der alten Hofstelle: „Wenn das Schreddergut für den Wege-Unterbau oder zur Befestigung des Baufeldes geeignet ist, werden wir es verwenden.“ In jedem Fall werde der Außenbereich des Heims, der mit Dementengarten, Hochbeeten, Rundlauf und Ruhezonen ausgestattet wird, „ordentlich hergerichtet“.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr