Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Helfer schaffen Lebensräume in Kleiner Aller
Gifhorn Boldecker Land Helfer schaffen Lebensräume in Kleiner Aller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 30.05.2018
Kleine Aller bei Tappenbeck: Trittsteinbiotope werten den Unterlauf des Flusses ökologisch auf. Quelle: privat
Tappenbeck

Da die Kleine Aller in Tappenbeck ein niedriges Gefälle hat und zu breit ausgebaut ist, hat sie eine sehr geringe Fließgeschwindigkeit, im Sommer einen starken Aufwuchs von Wasservegetation und dadurch Rückstau. Um die Struktur- und Strömungsvielfalt wieder zu erhöhen und Lebensräume zu entwickeln, wurden drei je 100 Meter lange Trittsteinbiotope angelegt.

Trittsteinbiotope ermöglichen Besiedlung

Das Gewässerbett im Niedrigwasserbereich wurde teilweise durch Kiesbetten eingeengt, um die Fließgeschwindigkeit zu erhöhen. Kiesbetten sind wichtige Laichhabitate für viele Fischarten und Rundmäuler wie Bachforellen und Bachneunaugen. Zusätzlich wurden Wurzelstubben und Lenkbuhnen eingebaut. Mit der Anlage von Trittsteinbiotopen wird dafür gesorgt, dass in einem ausgebauten Fließgewässer die Wasserlebewesen weitere Strecken überbrücken können und eine Rückbesiedlung von neuen Lebensräumen möglich ist.

Viele Unterstützer vor Ort

„Die Gewässerentwicklung in Tappenbeck hatte viele Unterstützer, ohne die es nicht so reibungslos gelaufen wäre: Den Angelverein, der mit den Eigentümern gesprochen hat; die Anlieger und Bewirtschafter, die ein Befahren der Flächen zugelassen haben und den Unterhaltungsverband, der die Maßnahmen umgesetzt hat.

VFN Tappenbeck freut sich über Entwicklung

Eine tolle Zusammenarbeit, die der heimischen Pflanzen- und Tierwelt zu Gute kommt“, so Anke Willharms, Mitarbeiterin der Aktion Fischotterschutz. „Es ist schön zu sehen, dass sich die Kleine Aller nach so langer Zeit auch in Tappenbeck wieder naturnäher entwickelt, davon werden die Wasserlebewesen sehr profitieren“, freut sich Erich Lewinske, Naturschutzbeauftragter des VFN Tappenbeck, der sich für die ökologische Aufwertung der Kleinen Aller engagiert.

Von unserer Redaktion

Ein Star im Starenkasten: In der Blitzer-Attrappe auf der Weide Otto Troppmanns zwischen Weyhausen und Osloß zieht ein Vogelpaar seine Jungen groß. „Wir haben den Kasten extra vogelgerecht umgebaut“, weist Otto Troppmann auf Winfried Ruloffs als zweite Hälfte des Tüftler-Teams hin.

28.05.2018

Wo rohe Kräfte sinnlos walten: Am Himmelfahrtswochenende wurde in Osloß eine blecherne Müll-Einhausung zwischen Dorfgemeinschaftshaus und Kindergarten von Unbekannten komplett zerstört. „Wir haben Anzeige bei der Polizei erstattet“, sagt Bürgermeister Axel Passeier.

16.05.2018

Da hatten die Fahnder der Gifhorner Polizei den richtigen Riecher: Bei der Überprüfung eines Mannes im Boldecker Land entdeckten sie Cannabis-Pflanzen. Außerdem stellten sie bei dem mutmaßlichen Dealer Falschgeld sicher.

15.05.2018