Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
German Open: Weyhäuser holen Silbermedaille

Weyhausen German Open: Weyhäuser holen Silbermedaille

Weyhausen. „Uns haben nur 0,6 Punkte auf den Ersten gefehlt“, sagt Niels Decker, Vize-Vorsitzender des Drum & Bugle Corps Crescenters, die am Wochenende bei den German Open im Hamelner Weserberglandstadion mit ihrem neuen Programm die Silbermedaille geholt haben.

Voriger Artikel
Radweg statt nur Spur auf überbreiter Straße
Nächster Artikel
Kita, Hort und Krippe sind gut ausgelastet

Das fetzt: Mit tatkräftiger Unterstützung der Cheerleader Funky Spirits hat das Drum & Bugle Corps Crescenters bei den German Open in Hameln den zweiten Platz belegt.

Quelle: Stefan Richter

Obwohl sich der ehemalige Fanfarenzug Weyhausen so denkbar knapp geschlagen geben musste, „sind wir absolut zufrieden mit dem Ergebnis“, so Decker weiter. Denn die Crescenters sind beim Contest in der Rattenfängerstadt in der Konzert-Klasse erstmals öffentlich mit ihrem neuen Programm „Whole new world“ aufgetreten. Die Musik zur Show, die aus dem Disney-Musical Aladin stammt, wurde von Ausbilder Christian de Jongh extra für die Crescenters neu arrangiert.

Da war es ein besonderes Highlight, dass die Truppe, die mit Unterstützung ihrer Cheerleader Funky Spirits auftraten, nicht nur in der Wertungskategorie „Field Percussion“ in Hameln die Nase vorn hatte, sondern auch bei „Music“. Die Noten für die Percussionisten habe Jonas Tschechne geschrieben. Es sei ein anstrengendes und „hoch emotionales Wochenende“ gewesen, aber all die Mühen und der Schweiß in der Vorbereitung hätten sich gelohnt, freute sich Decker mit dem Team.

Für die Crescenters ist mit dem Edelmetall bei den German Open, die bereits mit viel Regen aufwarteten, die Saison zuende gegangen. Ein Season Off für die Fans wird es in diesem Jahr nicht geben. Aber im nächsten Jahr greift das Corps wieder an: „Dann werden wir die neue Show in der Marching-Klasse präsentieren“, kündigt Decker an - mit den Funky Spirits und mit noch mehr Drive und Power.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr