Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gefährliche Straße: Eltern wollen Ampel

Ehra-Lessien Gefährliche Straße: Eltern wollen Ampel

Ehra-Lessien. Im Zuge des laufenden Planfeststellungsverfahrens zum Bau der A39 ist die Gemeinde Ehra-Lessien zu einer Stellungnahme aufgefordert - ein Thema am Mittwochabend im Gemeinderat. Außerdem ging es um die gerade erst neu gestaltete Bushaltestelle in Lessien.

Voriger Artikel
Fanfarenzug startet mit neuem Namen durch
Nächster Artikel
Großer Ansturm gegen A39-Planungen

Gefährliche Ortsdurchfahrt in Lessien: Eltern fordern eine Bedarfsampel an der Bushaltestelle - und bekamen am Mittwochabend Unterstützung vom Gemeinderat.

Quelle: Zur

Hinsichtlich der Stellungnahme zum Bau der A39 konnte sich der Rat auf ein Konzept stützen, das bereits im Vorfeld von einem Arbeitskreis ausgearbeitet worden war. Darin sind bereits bekannte Forderungen und Einwände der Gemeinde mit Blick auf die eigene zukünftige städtebauliche Entwicklung enthalten (AZ berichtete). Hierzu zählt unter anderem, dass die Existenz wirtschaftlicher Betriebe gewährleistet sein muss und dass die innerörtlichen und landwirtschaftlich genutzten Verkehrswege erhalten bleiben müssen, die Ehra und Lessien miteinander verbinden.

Zudem unterstützte der Rat einvernehmlich besorgte Eltern aus Lessien, die an der gerade erst neugestalteten Bushaltestelle in der Ortsmitte mehr Sicherheit für Schulkinder fordern. Hierzu folgte die Ratsrunde dem Vorschlag von Bürgermeisterin Jenny Reissig, bei den zuständigen Behörden des Landkreises einen Antrag für eine Bedarfsampel zu stellen. Damit soll das Überqueren der Straße für Kinder sicherer werden. Denn wie besorgte Eltern auch gegenüber der AZ wissen ließen, sei aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und zu hoher Geschwindigkeiten an den Ortseinfahrten die Straßenquerung nicht nur für Kinder zu gefährlich.

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr