Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Füttern und Wickeln zu jeder Zeit
Gifhorn Boldecker Land Füttern und Wickeln zu jeder Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 05.12.2014
Eltern für fünf Tage: Anhand von Baby-Simulatoren übernahmen zehn Schülerinnen der Oberschule Verantwortung für ein Simulator-Baby. Quelle: Alexander Täger
Anzeige

Mamas für eine Woche: Zehn Oberschülerinnen der neunten und zehnten Klasse konnten jetzt anhand von Baby-Simulatoren erleben, wie es sich anfühlt, Verantwortung für ein neugeborenes Kind zu übernehmen.

Die Mädchen zwischen 15 und 17 Jahren hatten sich freiwillig für das Elternpraktikum gemeldet. „Um zu schauen, wie es ist, und um Erfahrungen zu sammeln“, erklärten die Jugendlichen.

Die Simulatoren müssen regelmäßig gewickelt, gefüttert und betreut werden - Tag und Nacht. Manchmal benötigen sie auch bloß etwas Aufmerksamkeit. Bemerkbar machen sie sich mit Weinen, Lachen oder anderen Reaktionen. „Jeden Tag läuft ein anderes Programm ab“, erklärten Jugendpflegerin Gabi Knerr und Schulsozialarbeiterin Jenni Drees.

„Anstrengend“, waren sich die Mütter auf Probe in der Morgenrunde einig. Kassandra (16) merkte an, dass ein Partner an der Seite wichtig ist: „Einige haben das Glück, einen Freund zu haben, der hilft. Ich muss alles alleine machen.“ Einhellig war das Meinungsbild in der Runde aber auch in einem anderen Punkt: Der Wunsch, später einmal Kinder zu haben, habe sich durch das Projekt nicht verändert.

Das Elternpraktikum wird bereits zum fünften Mal in Kooperation zwischen der Oberschule, der Samtgemeinde-Jugendpflege und dem Kinderschutzbund Gifhorn durchgeführt. Die Reaktionen der Jugendlichen seien durchweg positiv und alle seien motiviert, so Knerr und Drees. Auch das Interesse bei den jüngeren Schülern sei immer groß: „Die warten schon darauf.“

tgr

Tappenbeck. Die Abwesenheit der Bewohner nutzten unbekannte Täter, um in zwei  Häuser in Tappenbeck einzusteigen.

01.12.2014

Osloß. Bislang unbekannte Einbrecher suchten am Donnerstag ein Einfamilienhaus in Osloß heim.

28.11.2014

Weyhausen. Die Kommunen im Boldecker Land rücken noch ein bisschen enger zusammen. Denn dort bilden ehemals vier einzelne Gebührenkreise in der Abwasserabrechnung demnächst einen gemeinsamen. Der Bauausschuss sprach sich jetzt jedenfalls dafür aus.

30.11.2014
Anzeige