Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Friedhofsgebühren steigen auf das Doppelte

Boldecker Land Friedhofsgebühren steigen auf das Doppelte

Boldecker Land. Auf mehr als das Doppelte steigen die Friedhofsgebühren bis zum Jahr 2018. Das sieht die Neufassung der entsprechenden Satzung vor, die der Fachausschuss dem Rat zum Beschluss empfahl.

Voriger Artikel
CIMA stellt Gutachten zur A39 vor
Nächster Artikel
Neuer Name für die Oberschule Weyhausen

Sterben wird teurer: Ein Fachausschuss hat sich für eine deutliche Erhöhung der Gebühren auf den Friedhöfen im Boldecker Land ausgesprochen.

Quelle: Jörg Rohlfs

„Die Verwaltungsvorlage wurde im Vorfeld mit den Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden besprochen“, betont Ordnungsamtsleiter Frank Oltersdorf. Hinter der drastischen Erhöhung der Gebühren, die in zwei Stufen erfolgen soll, stehe das Bemühen, „das permanente Defizit im Bereich Friedhofswesen zu verringern“.

Demnach wird die derzeit günstigste Variante der Bestattung auf einer der sechs kommunalen Friedhöfe im Boldecker Land - Reihengrab oder anonyme Urne -, die jetzt mit 310 Euro zu Buche schlägt, ab 1. April 500 Euro kosten und ab 2018 700 Euro. Die anderen Varianten verteuern sich proportional.

Auch die Preise für Grabpflege werden deutlich erhöht. Nach Erfahrungen in den Mitgliedsgemeinden hätten sich diese als „zu gering“ erwiesen. So steigt die Pflege eines Einzelgrabs bei 20 Jahren Liegezeit von 500 auf 1550 Euro. Neu in der Gebührensatzung ist, dass auch für anonyme Urnen-Bestattungen unterm grünen Rasen Kosten für Pflege in Höhe von 515 Euro fällig werden.

Neu in der neuen Friedhofssatzung ist die Vorschrift, dass nun bei jeder Grabart eine Umrandung gesetzt werden muss, keine Bäume, Sträucher oder Hecken auf die Gräber gepflanzt werden respektive eine Wuchshöhe von einem halben Meter nicht überschritten wird und nach spätestens einem Jahr ein Grabstein gesetzt werden muss.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr