Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Friedhof: Wer ist eigentlich zuständig?
Gifhorn Boldecker Land Friedhof: Wer ist eigentlich zuständig?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 05.01.2015
Diskussion im Gemeinderat: Der Barwedeler Friedhof soll Rasenreihengräber und eine Stele bekommen. Quelle: Christian Albroscheit
Anzeige

Die CDU hatte schon vor geraumer Zeit beantragt, Rasenreihengräber anzulegen und eine Stele aufzustellen. Der Bürgermeister sollte eigentlich beides in die Wege leiten. „Ich kann es nur an die Samtgemeinde weiterleiten. Wir sind nicht zuständig“, sagte Schink. Sabine Klopp entgegnete jedoch, sie habe mit dem Ordnungsamt gesprochen und die Auskunft erhalten, die Gemeinde sei zuständig. „Für den Friedhof zahlen wir Samtgemeindeumlage. Wir geben doch nicht zusätzlich Geld für etwas aus, das nicht unsere Aufgabe ist“, argumentierte der Bürgermeister. Lange Rede kurzer Sinn: Der Antrag wurde zurückgestellt bis die Zuständigkeit für den Friedhof endgültig geklärt ist.

Auch die A 39 beschäftigte das Gremium. Beim ersten Durchsehen der Planfeststellungsunterlagen war dem Bürgermeister gleich ein Mangel aufgefallen. Splittersiedlungen an Heideweg, Birkenhof und Zollhaussiedlung seien noch als Gebiet für Freizeit und Erholung ausgewiesen. „Dort haben aber Leute ihren festen Wohnsitz“, so Schink. Nun muss geprüft werden, welche Auswirkungen das auf Lärmschutzmaßnahmen hat. Die Gemeinde will sich nun so viel Zeit wie möglich lassen, um die Unterlagen durchzuarbeiten. „Wir haben bis Anfang Januar Zeit, eine Stellungnahme abzugeben. Die sollten wir auch nutzen“, sagte Schink.

alb

Barwedel. Nieselregen war beim Silvesterfußball des SV Barwedel kein Problem. „Die Veranstaltung genießt bei unseren Sportlern mittlerweile Kultstatus“, freute sich Hartmut Spelling, Spartenleiter des SV Barwedel, über die tolle Beteiligung.

01.01.2015

Tappenbeck. „Samstags und montags wird in ganz Tappenbeck keine Post zugestellt“, ärgert sich Frank Zilz. „Das ist leider mittlerweile die Regel“, sagt der Tappenbecker.

01.01.2015

Osloß. O du schräge: Pimp my Mood starteten am Donnerstagabend einen vorweihnachtlichen Angriff auf die Lachmuskeln der rund 400 Besucher im vollbesetzten Osloßer Dorfgemeinschaftshaus.

22.12.2014
Anzeige