Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Mit großer Akribie entstehen Nagelfadenkurvenbilder
Gifhorn Boldecker Land Mit großer Akribie entstehen Nagelfadenkurvenbilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.07.2018
Konzentriert und akribisch: Im Osloßer Jugendtreff fertigten Kinder und Jugendliche Nagelfadenkurvenbilder an. Quelle: Jörg Rohlfs
Osloss

„Es ist wirklich viel Arbeit. Sie reden auch fast gar nicht miteinander“, konstatierte Annika-Laura Weidemann, die gemeinsam mit Dunja Dehmel das Angebot der Jugendförderung leitete. Stattdessen lief Musik im Radio. Zunächst wurden etwa 15 mal 40 Zentimeter große Brettchen farbig oder schwarz gestrichen, dann eine Schablone aufgelegt mit dem gewünschten Motiv. „Einige haben schon Ausdrucke von zuhause mitgebracht“, so Weidemann. Andere zeichneten vor Ort. Elena (10) hatte Sterne, Melina (10) eine Herzschlaglinie, Mateo (10) einen Dolch und Michelle (16) – die 2017 schon mal bei dem gleichen Angebot mitgemacht hatte – ein Datum, ein Herz und zwei Buchstaben: „Das schenk’ ich meinem Freund.“ Für sich selbst fertigte Josi (15) ein Bild mit dem Datum, an dem sie ihr Pferd Moritz bekam.

Papierschablonen abreißen

50, 80 oder mehr Drahtstifte mussten die Teilnehmer einschlagen, schön regelmäßig und fest genug, damit sie im Anschluss beim Ziehen der Fäden nicht wieder heraus gerissen werden. Nur Robin (11) hatte für seine symmetrische Zickzacklinie weniger zu klopfen. Wenn alle Stifte drin waren,wurde die Papierschablonen wieder abgerissen.

3-D-Effekt

Schön gleichmäßig mussten dann auch die Nähgarn- oder Wollfäden um die Nägelchen gezogen werden für den reizenden, kontrastreichen 3-D-Effekt der fertigen Nagelfadenkurvenbilder.

Von Jörg Rohlfs

Großbrand in Bokensdorf im Boldecker Land: Zwei Häuser und ein Schuppen verbrannten am Freitag Nachmittag. Verletzt wurde niemand.

20.07.2018

Kennen Sie WEMP? Es steht als Abkürzung für „Werkstatt für elementare Musikpädagogik“. Der Komponist und ehemalige Leiter der Grundschule in Osloß, Heinz-Werner Kemmling, hat’s erfunden. WEMP soll neuen Schwung bringen in das musische Angebot der Kitas im Boldecker Land bringen – und darüber hinaus.

17.07.2018

Fast Halbzeit: Seit rund drei Wochen laufen die Arbeiten zum neuen Busknotenpunkt vor der Oberschule Weyhausen – und die Beteiligten hoffen darauf, dass die Anlage in der Neuen Straße zum Schuljahresbeginn in Betrieb gehen kann.

14.07.2018