Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ein Schnuppertag als Werbung für die OBS

Weyhausen Ein Schnuppertag als Werbung für die OBS

Weyhausen. „Früher wurden sie einfach zugewiesen, heute muss man um jeden Schüler kämpfen“, begründet Jens Hoppe, Konrektor der Oberschule Weyhausen, den Schnuppertag für Grundschüler, der ebenso wie der Tag der offenen Tür und das Schulfest am Ende einer Projektwoche „Werbung“ machen soll.

Voriger Artikel
Tempotafel für Hoitlinger Straße
Nächster Artikel
Unfall: B248 gesperrt, zwei Frauen verletzt

Schnuppertag: Etwa 65 Grundschüler aus Weyhausen, Westerbeck, Osloß und Grußendorf besuchten am Dienstag die Oberschule.

Quelle: Jörg Rohlfs

Mehr als 60 Kinder kamen den Vormittag über in die Oberschule - aus Grußendorf, Westerbeck, Osloß und Weyhausen - um in die Schulwelt der „Großen“ hinein zu schnuppern. Das begann jeweils mit einer Begrüßung durch Schulleiterin Cornelia Hoffmann im Foyer. Danach nahmen Neuntklässler, die sich bereits beim Schulfest durch Schulführungen von Elterngruppen bewährt hatten, die Jungen und Mädchen unter ihre Fittiche und zogen mit ihnen durch den weitläufigen Gebäudekomplex.

„Früher haben sie an einer Englisch- und einer Französisch-Stunde teilgenommen - jetzt wird Englisch schon in der Grundschule unterrichtet und Französisch ist auch nicht für jeden etwas“, wusste Hoppe. Deshalb waren - ebenfalls in der Projektwoche - von Schülern und Lehrern Stationen erdacht und vorbereitet worden, an denen beispielsweise kleine physikalische Versuche durchgeführt werden konnten.

Im Computerraum, wo eigentlich auch ausprobiert werden sollte, blieb es bei der Theorie im Offline-Modus: Beim Umzug des schuleigenen Servers am Vortag wegen des laufenden Mensabaus war vermutlich eines der vielen Kabel in die Irre geführt worden.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr