Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Drei gespendete Tempotafeln sollen Raser bremsen
Gifhorn Boldecker Land Drei gespendete Tempotafeln sollen Raser bremsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 13.11.2018
Tempo-Messtafeln für Bokensdorf: Sandra Wagner (v.r.), Stefan Wagner, Günther Müller und Wolfgang Gerche. Quelle: Jörg Rohlfs
Bokensdorf

„Wir haben schon seit längerem versucht, uns solche Anzeigetafeln bei anderen Gemeinden aus dem Boldecker Land auszuleihen, es hat aber nie geklappt“, berichtet die stellvertretende Bürgermeisterin Sandra Wagner. Deshalb machte Ehemann Stefan Wagner, seines Zeichens ebenfalls Mitglied des Bokensdorfer Rates und Mitinhaber der in Wolfsburg beheimateten Automotive-Engeneering-Firma Trigenio innovation GmbH, nun Nägel mit Köpfen, kaufte die drei Tafeln im Gesamtwert von 6000 Euro und spendete sie der Gemeinde zur weiteren Verwendung.

Die Tafeln können an jeder Straßenlaterne angebracht werden. Sie messen die Geschwindigkeit vorbei fahrender Fahrzeuge, zeigen sie an und kommentieren sie mit einem lachenden Smiley in Grün respektive einem roten Trauer-Smiley. „Zunächst werden wir alle drei an der Ortsdurchfahrt positionieren: am Friedhof, am Ortsausgang in Richtung Grußendorf und – ganz wichtig – am Bauernberg, weil dort die Bushaltestelle ist und die Kinder über die Straße müssen, die dort sehr schlecht einsehbar ist“, so die Vize-Bürgermeisterin.

Fürderhin könnten die Tafeln „auf Zuruf von Bürgern“ überall in der Gemeinde zum Einsatz kommen, wo zu schnell gefahren wird: „Zum Beispiel auch in Tempo-30-Zonen“, so Wagner – die Mess- und Anzeigetafeln sind frei programmierbar.

Von Jörg Rohlfs

Dem Aufruf des Dorfgemeinschaftsfördervereins und der Gemeinde Osloß zur Teilnahme am Umwelttag folgten 25 Erwachsene und 15 Kinder. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister Axel Passeier und den Vorsitzenden des Dorfgemeinschaftsfördervereins Nils Dieckmann teilten sich die Akteure in vier Gruppen auf.

10.11.2018

Für die Erschließungsgesellschaft Wohnen am Golfplatz (WAG) hat das Amtsgericht Wolfsburg jetzt ein vorläufiges Insolvenzverfahren angeordnet. „Die Gemeinde wird weiter in Vorleistung treten und den geplanten Weg zur Fertigstellung des Gebiets weiter gehen“, kommentiert dies die stellvertretende Bürgermeisterin Sandra Wagner.

08.11.2018

„Einige Bürger kennen scheinbar den Unterschied zwischen Laub, Gartenabfällen und Plastikmüll nicht und verursachen dadurch erhöhte Entsorgungskosten. Und das ist ein großes Ärgernis für uns alle!“, ärgert sich der Bürgermeister von Osloß, Axel Passeier. Immer wieder landen falsche Abfälle in den Laubcontainern.

06.11.2018