Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Drei Feuerwehren bei Brand im Einsatz
Gifhorn Boldecker Land Drei Feuerwehren bei Brand im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 13.05.2018
Brand in Osloß: Am Mühlenweg griffen Flammen auf Brachland über, drei Feuerwehren waren im Löscheinsatz. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Osloß

Drei Feuerwehren waren im Einsatz: Am Samstagnachmittag kam es im Mühlenweg in Osloß zu einem Brand. Verletzt wurde aber niemand. Ein Kleingärtner hatte den Mitteilungen der Polizei Weyhausen zufolge versucht, trockenes Gestrüpp abzubrennen. „Als der Wind drehte, griffen die Flammen auf rund 400 Quadratmeter Brachland über“, teilt die Polizei auf AZ-Anfrage mit.

Um 15.20 Uhr am Samstag wurden die Rettungskräfte alarmiert. Den Angaben der Polizei zufolge hatte ein Kleingärtner versucht, einen Haufen trockenes Gestrüpp abzubrennen, der hinter einem Kleingarten in Osloß gelagert war. Als der Wind die Richtung wechselte, griffen den Polizeiangaben zufolge die Flammen auf die etwa 400 Quadratmeter große Brachlandfläche über und setzten diese ebenfalls in Brand.

Die Wehren aus Osloß, Weyhausen und Jembke waren dabei im Einsatz. Die Schadenshöhe steht laut Polizei noch nicht fest, „das muss wohl mit dem Verpächter geklärt werden“, vermuteten die Ordnungshüter. Interessant sei sicher, wer nun für den Einsatz aufkommen muss.

Von Hilke Kottlick

„Wir sind stocksauer“, sagt Sylke Stein über den Gemütszustand von rund 35 Elternpaaren aus dem Boldecker Land, deren Kinder nach den Ferien das Gymnasium in Fallerleben besuchen sollten – jetzt aber kurzfristig und unerwartet „rausgeschmissen wurden“.

14.05.2018

Mit einem bunten Programm beteiligte sich der Reitstall Probst in Weyhausen jüngst am bundesweiten Tag der offenen Stalltür – und das war nicht nur für Reitsportler interessant.

09.05.2018
Boldecker Land A 39 zwischen Weyhausen und Ehra - „Wir könnten jetzt anfangen zu bauen“

„Wir könnten jetzt anfangen zu bauen“, sagt Michael Peuke von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Wolfenbüttel zum ergangenen Planfeststellungsbeschluss für den Abschnitt sieben (Weyhausen-Ehra) der A 39.

08.05.2018
Anzeige