Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Bürgermeister sauer! Ausschuss kippt Baugebiete
Gifhorn Boldecker Land Bürgermeister sauer! Ausschuss kippt Baugebiete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.01.2016
Naturschutzrechtliche Bedenken: Auch das geplante Baugebiet südlich der B188 steht nach dem Votum des Ausschusses auf der Kippe. Photowerk (jr Archiv) Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige

Mehrheitlich - mit vier zu eins Stimmen - hatte der Ausschuss die Flächennutzungsplanänderung abgelehnt, die vier potentielle Bauflächen in Osloß beinhaltete. Unter anderem die geplanten Gebiete nördlich des Mühlenwegs - was dem Reitverein Probleme bereite - und südlich der B 188, Richtung Weyhausen, ans Naturschutzgebiet angrenzend mit kleinem Einkaufsmarkt. Wenn Samtgemeinde-Ausschuss und Rat die Empfehlung beschließen, bliebe der Gemeinde Osloß nur noch der Rechtsweg, um seine Pläne durchzusetzen.

„Wir haben vorher alles geprüft“, betont Dürkop: Weder Vereinsbelange noch die Umwelt würden beeinträchtigt. Dürkop vermutet als Grund für das Abstimmungsverhalten im Ausschuss vielmehr eine Einflussnahme seines Vorgängers als Bürgermeister: „Das ist eine persönliche Inszenierung. Er will verhindern, dass Osloß sich weiterentwickelt, weil ich als junger Schnösel das geschafft habe, was er in zehn Jahren nicht geschafft hat.“

Das Votum im Ausschuss, das er selbst miterlebt hat, habe ihn „schockiert“: „Es wird spannend.Wenn der Rat sich anschließt, sieht es für den Ort ziemlich düster aus, fällt alles zusammen.“

So sollte aus dem Baugebiets-Gewinn schnelles Internet finanziert werden.

Sollte der Rat gegen die F-Plan-Änderung stimmen und die Osloßer Pläne „grundlos stoppen“, werde Dürkop auch sein Mandat in diesem Gremium niederlegen, weil es in seinen Augen dann nur noch eine „Lachnummer“ wäre.

jr

Zwei Jahre Haft ausgesetzt auf Bewährung: So lautet das Urteil der 4. Strafkammer des Landgerichts Braunschweig im Prozess gegen den Weyhäuser Ex-Bürgermeister Hans-Georg Ranta, das der vorsitzende Richter Pedro Adelino Serra de Oliveira am Montag Mittag verkündete.

18.01.2016

Zwei Jahre und neun Monate Haft wegen Bestechlichkeit in besonders schwerem Fall hat am Donnerstag die Staatsanwaltschaft im Landgerichts-Prozess gegen Weyhausens ehemaligen Bürgermeister Hans-Georg Ranta gefordert. Dessen Anwalt plädierte auf ein Jahr, ausgesetzt zur Bewährung.

17.01.2016

Jembke. „Zuhause im Glück“ in Jembke: Am Dienstagabend wurde die Episode mit Familie Schulz (AZ berichtete) ausgestrahlt. Im Feuerwehrgerätehaus sah sie sich die RTL II-Sendung an - auf einer großen Leinwand und gemeinsam mit vielen Helfern.

13.01.2016
Anzeige