Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Brot und Salz für die neuen Mitbürger
Gifhorn Boldecker Land Brot und Salz für die neuen Mitbürger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 21.10.2015
Willkommensgruß: Die Familie Asanov mit Bürgermeister Jens Dürkop (Mitte) und Michael Schoke (r.).
Anzeige
Osloß

Um dies zu bekräftigen wurde ein Begrüßungskomitee ins Leben gerufen. Vertreter von Gemeinderat, Vereinen und Institutionen machen sich gemeinsam auf den Weg und heißen Neu-Osloßer willkommen. Im Gepäck haben sie traditionell Brot und Salz sowie die neue Osloß-Tragetasche, prall gefüllt mit Infomaterial der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Vereine, der Dorfbroschüre und dem Buch „Osloß, Perle des Allerurstromtales“.

„Jedes Mal, wenn sich das unterschiedlich besetzte Begrüßungskomitee Neu-Bürger an der Haustür überrascht, wird es herzlich aufgenommen“, so DGFV-Sprecherin Melanie Jung. Schnell komme man ins Gespräch, wobei es natürlich immer auch Erklärungsbedarf für den Besuch gibt. Neben Verwunderung und Erstaunen - „in Berlin gab es so etwas nicht“ - erntet das Komitee durchweg positive Reaktionen, haben die Neu-Bürger doch in Zukunft ein paar bekannte Gesichter mehr im Dorf und damit Ansprechpartner.

Vor allem die in der Gemeinde aufgenommenen Flüchtlinge freuen sich über den Willkommensbesuch und nehmen die angebotenen Hilfen gern an. „Hier gibt es vor allem Fragen zu alltäglich Dingen, wie Busverbindungen, Müllentsorgung, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangeboten“, so Jung. Dem DGFV sei es wichtig deutlich zu zeigen, dass „jeder im Dorf willkommen ist. Nicht nur, um hier zu leben, sondern auch um sich aktiv ins Dorf- und Vereinsleben einzubringen.

Jembke. Das auch im Norden die bayrische Tradition ihren Reiz hat, zeigte sich am Wochenende auf dem Festplatz. Unter dem Motto „ Oa zapft is“ lockte nach der Premiere im Vorjahr die 2. die bayrische Wiesn-Gaudi - unter Federführung des Schützenvereines um den Vorsitzenden Dennis Ehrhoff - am Freitag und Samstag mehr als 2500 Gäste an.

18.10.2015

Jembke. Die Erweiterung des Tappenbecker Unternehmens Bertrandt auf Jembker Gebiet war das zentrale und heiß diskutierte Thema im Gemeinderat. Die Jembker Politiker gaben ihr Okay für die Auslegung des erforderlichen Bebauungsplans, forderten aber noch einen Einblick in die Simulation der laut Gutachter zu erwartenden Verkehrsströme.

15.10.2015

Osloß. Traurig, aber wahr: Die große Eiche Hinter den Höfen, ihres Zeichens ausgewiesenes Naturdenkmal mit der Kennung NDGF69, wird gefällt: „Die Standsicherheit ist nicht mehr gegeben“, so Axel Passeier.

13.10.2015
Anzeige