Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Nur 20.000 Euro Zuschuss für künftige Waldkita in Barwedel
Gifhorn Boldecker Land Nur 20.000 Euro Zuschuss für künftige Waldkita in Barwedel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 02.02.2019
In Barwedel geplante Waldkita: Der Samtgemeinderat diskutierte einen Betriebskostenzuschuss, den Initiatorin Julia Rediske beantragt hatte. Quelle: Jörg Rohlfs (Archiv)
Boldecker Land

Geld war in der Sitzung des Samtgemeinderates des Boldecker Landes am Dienstagabend das zentrale Thema. Die Politiker beschlossen den Haushaltsplan für 2019 mit einer Änderung, stimmten den Anträgen von Kindertagesstätten und Schulen über den Grundbetrag hinaus zu und bewilligten 20.000 Euro für die geplante Waldkita in Barwedel.

In den Ausschüssen ist die Empfehlung einstimmig gewesen“, erinnerte Ratsvorsitzende Susanne Ziegenbein zum Thema Waldkita. Initiatorin Julia Rediske hatte einen Betriebskostenzuschuss von knapp 50.000 Euro beantragt, was aber schon im Ausschuss für Kindertagesstättenangelegenheiten mit Hinweis auf die angespannte Haushaltslage abgelehnt worden war. Samtgemeindebürgermeisterin Anja Meier berichtete, dass „die Antragstellerin glaubt, dass diese Summe nicht auskömmlich ist“. Zum 1. April war der Start der Kita geplant.

„Sehr kritische Diskussion“ um den Stellenplan

Bei der Diskussion um den Haushaltsplan erinnerte Sabine Klopp (SPD) als Vorsitzende des Finanzausschusses an die „sehr kritische Diskussion“ des Stellenplans, Siegfried Schink (WBL) griff das Thema auf: „Warum sollten wir jetzt schon eine Stelle schaffen für einen neuen Kassenleiter? Der jetzige ist noch drei Jahre da.“ Stattdessen sei die WBL dafür, zusätzlich zu einem neuen Kämmerer einen Finanzbuchhalter einzustellen.

„Das war auch unser Anliegen, jemanden einzustellen, den wir als Nachfolger für den Kassenleiter einarbeiten können“, erklärte Meier, Klopp stellte fest: „Da können wir als Fraktion mitgehen.“ Sie hatte zuvor darauf hingewiesen, dass die künftigen Abschreibungen für die Bauvorhaben den Haushalt in den nächsten Jahren erheblich belasten und zu einer deutlich höheren Samtgemeindeumlage führen werden.

Bertrandt will Feuerwehren Löschlanze schenken

Die Firma Bertrandt möchte den Feuerwehren der Samtgemeinde eine Löschlanze für den Einsatz bei Batteriebränden schenken – ein sinnvolles Geschenk, wie Kämmerer Werner Hanisch anmerkte: „Bei der Zunahme der E-Mobilität werden Batteriebrände häufiger.“ Der Samtgemeinderat stimmte der Sachspende im Wert von 2470 Euro zu.

Von Christina Rudert

Durch die Weltmeisterschaft ist Handball derzeit in aller Munde. Auch an den Grundschulen Osloß und Weyhausen stand die Sportart am Montag auf dem Stundenplan: Das jährliche Handballturnier fand wieder in der Turnhalle an der Neuen Straße in Weyhausen statt.

28.01.2019

Dramatische Situation beim SV Osloß: In der Hauptversammlung fand sich kein neuer Vorstand. Gehen bald die Lichter aus?

30.01.2019

„Es ist schlechter als vorher“, schimpft Weyhausens Bürgermeisterin Gaby Klose über das Ergebnis der Instandsetzungsarbeiten auf der B 188 bis Osloß.

25.01.2019