Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bertrandt will nach Jembke expandieren

Jembke Bertrandt will nach Jembke expandieren

Jembke. Die Firma Bertrandt will sich in Richtung Norden vergrößern (AZ berichtete). Damit würde sie über die Tappenbecker Gemeindegrenze hinaus auf Jembker Gebiet rutschen.

Voriger Artikel
SV Osloß will auf 600 Mitglieder wachsen
Nächster Artikel
Post aus zwei Kriegen: Sensationsfund

Bertrandt wächst und wächst: Der Automobilzulieferer will sein Betriebsgelände erweitern - dafür kommen nun auch Flächen auf Jembker Gebiet in Frage.

Quelle: Photowerk (alb Archiv)

Michael Schulz, kaufmännischer Geschäftsführer bei Bertrandt, stellte die Pläne dem Jembker Gemeinderat vor. Es geht um eine fünf Hektar große Fläche, die sich nördlich an das bestehende, derzeit rund sieben Hektar große Betriebsgelände anschließt. Darauf sei „allmählich die Kapazitätsgrenze erreicht“, so Schulz. Auf einem Teil der geplanten Fläche könnten weitere Parkplätze - daran fehle es besonders - entstehen. Die Erweiterung könne über einen städtebaulichen Vertrag mit der Gemeinde erfolgen, erläuterte Schulz. Der Rat will das Vorhaben in seiner nächsten Sitzung besprechen.

Zudem beschloss der Rat den Haushaltsplan. Christoph Brodocz, Verwaltungsvertreter und stellvertretender Bürgermeister, stellte ihn vor. Der Finanzhaushalt ist mit Einzahlungen in Höhe von 1,687 Millionen Euro und knapp 2,2 Millionen Euro an Ausgaben nicht ausgeglichen. Der Ergebnishaushalt weist mit Erträgen von 1,72 Millionen Euro gegenüber Aufwendungen von 1,77 Millionen Euro ebenfalls ein Minus auf. Zu den größten Posten gehören Baumaßnahmen, die mit 532.300 Euro angesetzt sind. Darunter fallen Vorhaben wie der neue Bauhof.

Das Geld sei aber vorhanden, so Bürgermeisterin Susanne Ziegenbein. Denn der Gemeinde liege noch keine Eröffnungsbilanz vor, die durch die Umstellung auf die Doppik erforderlich ist. Diese listet Eigentum und Werte der Gemeinde auf.

tgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr