Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Baustelle Seniorenheim in Osloß: Ärger um Risse in Nachbarhäusern
Gifhorn Boldecker Land Baustelle Seniorenheim in Osloß: Ärger um Risse in Nachbarhäusern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 26.05.2017
Baustelle für Seniorenheim in Osloß: Nachbarn der Baustelle klagen über Risse in Fliesen und Wänden. Foto: Jörg Rohlfs Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige
Osloß

Bereits Mitte 2016, noch vor dem Baustart, sei im Auftrag des Investors ein Gutachter in anliegenden Häuser gewesen, zwecks Bestandsaufnahme. Später dann seien bei Hurth und - seines Wissens - zwei weiteren Anliegern Schäden aufgetreten. Der Investor des Baus habe sich die - zumindest bei den anderen Betroffenen - auch angesehen, der Chef der Baufirma ebenfalls, und Handwerkereinsatz angekündigt, so Hurth: „Getan hat sich aber nichts.“

Mehrfach habe er die Baufirma angeschrieben, aber keine Reaktion erhalten: „Das ist ärgerlich.“ Obwohl bei ihm die Schäden nicht so gravierend seien wie bei den anderen. Die stritten mittlerweile bereits anwaltlich mit der Versicherung der Baufirma, die nicht zahlen wolle, weil alle Arbeiten korrekt ausgeführt sein sollen: „Aber das ist doch egal, wir haben die Schäden an unseren Häusern.“

Auf AZ-Nachfrage bestätigt Olaf Joop, Geschäftsführer der Joop Projektbau aus Faßberg, dass es einen Rechtsstreit gibt, und verweist dabei auf die ablehnende Haltung der Haftpflichtversicherung - und auf den Investor für das Seniorenwohnheim, die Lindhorst Gruppe mit Sitz in Winsen/Aller.

„Es haben sich Anwohner gemeldet. Aber wir sehen uns dabei nicht zuständig“, erklärt auch Rainer Schmitz, Projektleiter für Osloß. Die Sache sei an die Versicherung der Baufirma weitergeleitet worden - von Lindhorst seien keine Fehler begangen, nichts sei falsch gemacht worden.

jr

„Sie sind musikalisch sehr vielseitig und versammeln Einflüsse aus der ganzen Welt in sich“, nennt Gabi Janssen Gründe, weshalb sich die Gruppe von Frauen unter dem Dach des Turnvereins israelischen Tänzen widmet.

23.05.2017

Ritter und Gaukler, Krämer, Handwerker und andere Gesellen flanierten am Freitag durch die Jembker Grundschule. Die verwandelte sich beim Schulfest zum Abschluss der Projektwoche (AZ berichtete) in ein mittelalterliches Dorf mit einem Markt, Ritterspielen und allem, was dazu gehört.

22.05.2017
Boldecker Land Sachschaden liegt bei rund 10.000 Euro - Verkehrsunfall mit fünf leicht verletzten Personen

Am Donnerstag, gegen 13:50 Uhr, kam es auf der B188 zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und insgesamt fünf Verletzten. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

19.05.2017
Anzeige