Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Atemschutzgeräteträger löschen Zimmerbrand

Feuerwehren aus dem Boldecker Land trainieren in Bad Gandersheim für den Ernstfall Atemschutzgeräteträger löschen Zimmerbrand

Bereits zum neunten Mal fuhren Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren aus dem Boldecker Land zur Heißausbildung in die Brandübungsanlage nach Bad Gandersheim. Dort bietet die Kreisfeuerwehr Northeim Feuerwehren die Möglichkeit, ihre Atemschutzgeräteträger in der Übungsanlage zu schulen und weiterzubilden.

Voriger Artikel
Motto: „Elf Freunde müsst ihr sein“
Nächster Artikel
Barwedel: Siegfried Schink bleibt Bürgermeister

Heißausbildung in Bad Gandersheim: Die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren aus dem Boldecker Land trainierten verschiedene Szenarien für den Ernstfall.

Boldecker Land. Die gasbefeuerte Anlage besteht aus einem Komplex von Containern, in den die Atemschutztrupps vorrücken müssen, um verschiedene Aufgaben abzuarbeiten. Nach einer kurzen Einweisung und Überprüfung der Tauglichkeitsnachweise begannen dann die Übungen der einzelnen Trupps in den verschiedenen Modulen.

Je nach Erfahrung der einzelnen Kameraden gab es Module mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Es begann mit dem Löschen eines Zimmerbrandes, ging weiter über die richtige Bekämpfung einer Rauchgas-Durchzündung („Flashover“) in Verbindung mit der richtigen Bedienung des Hohlstrahlrohres, bis zur Rettung von verletzten Personen oder verunfallten Kameraden aus dem Gefahrenbereich. Bei allen Modulen wurden die Trupps durch Atemschutz-Ausbilder der Kreisfeuerwehr Northeim mit fachmännischem Rat unterstützt.

„Es ist notwendig, die Atemschutzgeräteträger so intensiv auszubilden, denn nichts schützt unsere Kameradinnen und Kameraden neben der richtigen Ausrüstung im Ernstfall besser als eine praxisnahe Ausbildung in unterschiedlichsten Situationen und Umgebungen“, erklärte der Samtgemeinde-Atemschutzbeauftragte Robin Jung, der die Ankündigung der Samtgemeinde begrüßt, die Schulungen finanziell weiterhin zu unterstützen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr