Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Anti-A39-Schilder einfach entfernt
Gifhorn Boldecker Land Anti-A39-Schilder einfach entfernt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 29.09.2017
„Nicht politisch motiviert“: Auf Äckern bei Jembke entfernte die Straßenmeisterei A39-Protestschilder. Quelle: Chris Niebuhr Archiv
Anzeige
jembke

„Das ist Sachbeschädigung, wir werden Strafanzeige stellen“, sagt Karin Loock von der Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land:Die Straßenmeisterei Vorsfelde hat am Freitagvormittag die Protestschilder gegen den Bau der A39 an zwei Gummiwagen beiderseits der Bundesstraße zwischen Jembke und Tappenbeck abgebaut.

Einige der Schilder, die seit 2012 dort stehen, seien sogar „zerstört“ worden, ist Loock empört über den Vorgang: „Wir wurden vorher auch nicht informiert.“

„Das war ein Fehler. Aber es ist passiert und wir entschuldigen uns dafür“, räumt Bernd Mühlnickel ein, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel. Der Bund sei im Hinblick auf den Weiterbau der Autobahn mittlerweile Eigentümer der Flächen, auf denen die Protestwagen stehen. Zwecks vorläufiger Nutzung (Verpachtung) sollten die Wagen entfernt werden: „Die Aktion ist nicht politisch motiviert.“ Die Schilder seien nicht zerstört worden, sondern aufgrund ihres Alters beim Abnehmen – mit dem die Räumung begonnen habe – zu Bruch gegangen.

„Wir haben sie wieder zurück an ihren Platz gestellt und werden dem Eigentümer jetzt eine angemessene Frist setzen, die Gummiwagen zu entfernen“, so Mühlnickel.

Von Jörg Rohlfs

In den fünf Nestern im Gebiet der Samtgemeinde Boldecke Land wurden in diesem Jahr insgesamt sechs Jungstörche flügge – die Hälfte davon im Nest Weyhausen-Süd.

28.09.2017
Boldecker Land Zwei Autos leicht beschädigt - Unfall auf B 248 bei Jembke

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht beschädigten Autos kam es am Dienstag auf der B 248 bei Jembke. Die beteiligten Fahrer machten gegenüber der Polizei widersprüchliche Angaben. Die Polizei sucht deshalb nun Zeugen.

28.09.2017

Über zwei Baugebiete, Maßnahmen am Bauhof und den Haushalt beriet am Dienstag der Gemeinderat in Osloß. Dabei wurde klar: Nicht alles läuft so, wie sich die Politiker das vorstellen. Und spätestens im kommenden Jahr benötigt die Gemeinde auch einen neuen Glöckner.

27.09.2017
Anzeige