Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ärger ums Baugebiet

Tappenbeck Ärger ums Baugebiet

Tappenbeck. „Seit das Baugebiet vor zwei Jahren bezogen wurde gibt‘s damit nur Theater“, sagt Bürgermeister Ronald Mittelstädt über die Probleme mit Telefon und Internet im Spatzenring (AZ berichtete).

Voriger Artikel
Die Oberschüler besuchen die Türkei
Nächster Artikel
Hundeführer bei Frühjahrsprüfung erfolgreich

„Alles nur Blabla“: Tappenbecks Bürgermeister misstraut den Auskünften der Telekom bei den Anschluss- und Geschwindigkeits-Problemen bei Telefon und Internet im Spatzenring.

Quelle: Photowerk (jr)

Tappenbeck. Die wenigsten der gut 30 Haushalte bekämen überhaupt einen Anschluss. „Ich bin mit der Situation überhaupt nicht zufrieden“, so Mittelstädt. Seines Wissens müssten die Verteiler-Stationen aufgerüstet werden, damit die Sache funktioniert. Und er vermutet, dass die Telekom als Grundversorger entsprechende Investitionen scheut, weil der Ertrag zu niedrig wäre.

„Einen Kilometer Glasfaserkabel zu legen, kostet bis zu 70.000 Euro“, bestätigt Telekom-Sprecherin Stefanie Halle. Manchmal müsse deshalb die Gemeinde mit einspringen bei der Finanzierung. „Dafür gibt es Fördertöpfe.“ Es sollte ein „Markterkundungsverfahren“ gestartet werden, so Halle. „Haben wir schon versucht, hat zu nichts geführt. Alles nur Blabla“, hält Mittelstädt dagegen.

Zur aktuellen Lage im Spatzenring berichtet Halle, dass „zur Zeit ein Hauptkabel“ erweitert werde. In vier bis sechs Wochen „sind dann einige DSL-Anschlüsse realisierbar“ mit einer maximalen Bandbreite von zirka zwei MBit/s. Konkrete Aussagen seien aber erst nach Beendigung der Arbeiten möglich. Laut Mittelstädt, den diese Auskunft enttäuscht, gebe es schon seit zwei Monaten eine entsprechende Baugrube: „Auch das wird nicht ziellführend sein“, ist sich der Bürgermeister sicher.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr