Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
A 39: Behörde aktualisiert Planungen

Geplanter Weiterbau zwischen Weyhausen und Ehra A 39: Behörde aktualisiert Planungen

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel hat ihre Planungen für den geplanten Weiterbau der A39 zwischen Weyhausen und Ehra aktualisiert. Gegen diese Änderungen sind nun schriftliche Einwendungen möglich. Darauf wies gestern Geschäftsbereichsleiter Bernd Mühlnickel hin.

Voriger Artikel
Brandschützer verstecken 70 Eier und Ruß schwärzt die Gesichter
Nächster Artikel
Diebstähle in Tappenbeck

Weiterbau der A39: Gegen die aktualisierten Bereiche der Planung sind erneut Einwendungen möglich.

Quelle: Christian Albroscheit (Archiv)

Boldecker Land. Laut Mühlnickel betreffen die Änderungen auf dem rund 14,2 Kilometer langen Abschnitt von Weyhausen (B 188) bis Ehra (L 289) unter anderem die Aktualisierung von Verkehrs- und Lärmuntersuchungen, Lärmschutzanlagen und des Landschaftspflegerischen Begleitplanes im Hinblick auf die Verkehrsprognose 2030 sowie die Erstellung eines gewässerschutzrechtlichen Fachbeitrags nach den Anforderungen der Wasserrahmenrichtlinie. Änderungen an der Trassenführung gibt es laut Mühlnickel nicht. Die geänderten Planunterlagen liegen in der Zeit von Mittwoch, 3. Mai, bis Freitag, 2. Juni, in Braunschweig, Wolfsburg, den Samtgemeinden Boldecker Land, Brome, Wesendorf, Grasleben und den Gemeinden Cremlingen und Sassenburg zur Einsichtnahme aus. Sie können online eingesehen werden unter http://planfeststellung.strassenbau.niedersachsen.de/overview.

Schriftliche Einwendungen gegen die Ergänzungen und Aktualisierungen sind bis Freitag, 16. Juni, möglich. Nach deren Prüfung wird Mühlnickel zufolge entschieden, ob ein Erörterungstermin erforderlich sein wird. Für die übrigen Planunterlagen ist laut Behördenchef die Einwendungsfrist bereits abgelaufen.

Das Planfeststellungsverfahren für den Neubau der A 39 zwischen Wolfsburg und Ehra ist im Oktober 2014 eingeleitet worden. Antragsteller ist der Geschäftsbereich Wolfenbüttel der Landesbehörde. Gegen die Planung sind rund 2000 Einwendungen eingegangen. Der Abschnitt ist Teil der Gesamtplanung eines Neubaus der A 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr