Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zweiter Neuzugang: Eintracht holt Ofosu-Ayeh

Eintracht Braunschweig Zweiter Neuzugang: Eintracht holt Ofosu-Ayeh

Der zweite Neuzugang steht fest: Am Dienstag verkündete Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig die Verpflichtung von Phil Ofosu-Ayeh (23). Er kommt vom VfR Aalen.

Voriger Artikel
Eintracht verliert mit 0:2 bei Union Berlin
Nächster Artikel
So läuft die Sommerpause bei der Eintracht

Verteidigt künftig in Blau- statt in Schwarz-Gelb: Phil Ofosu-Ayeh (links) kommt vom Zweitliga-Absteiger VfR Aalen zu Eintracht Braunschweig.

Quelle: Armin Weigel

Als Rechtsverteidiger ersetzt er Benjamin Kessel, der den Verein verließ. Ofosu-Ayeh unterschrieb einen Vertrag bis 2017 und kostet keine Ablöse. „Phil ist uns schon aus seiner Zeit in Erfurt bekannt. Dass er torgefährlich ist, hat er im Rückspiel gegen uns gezeigt“, sagte Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold mit Blick auf das Spiel beim VfR Aalen, das Braunschweig mit 1:2 verlor.

In seinem Jahr beim VfR absolvierte der Deutsch-Ghanaer 32 Zweitliga-Spiele und traf ein Mal - gegen die Eintracht. Zuvor war er Stammkraft bei den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt (2011 bis 2013) und MSV Duisburg (2013/14). Früher spielte Ofosu-Ayeh vor allem in seiner Heimat Wilhelmshaven, in der er als Phil Schlüter aufwuchs, mittlerweile aber den Namen seines leiblichen Vaters trägt.

Der Wechsel nach Braunschweig sei ihm leicht gefallen. Denn, so der Neuzugang: „Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die mich von Anfang an überzeugt haben.“

Der zuletzt an den VfR Aalen ausgeliehene Gianluca Korte hat derweil übrigens seinen Vertrag bei der Eintracht aufgelöst.

ale

Dauerkartenverkauf ab 2. Juni

Der Dauerkartenverkauf von Eintracht Braunschweig für die Zweitliga-Spielzeit 2015/16 beginnt am Dienstag, 2. Juni, um 10 Uhr. Dieser Termin gilt zunächst für Dauerkarteninhaber, die bis 23. Juni ein Vorkaufsrecht haben.

Wie im vergangenen Jahr haben bisherige Dauerkartenbesitzer die Möglichkeit, ihre Jahreskarte über den Online-Dauerkartenshop oder über die kostenpflichtige Ticket-Hotline (01806/121895) zu verlängern. Zusätzlich können die Dauerkarten ab dem 8. Juni im Stadion-Fanshop verlängert werden.

Jeder 1000. Käufer einer Dauerkarte erhält als Geschenk ein neues Trikot. Ob es einen freien Dauerkartenverkauf gibt, steht noch nicht fest. „Es ist abhängig davon, wie viele bisherige Dauerkarteninhaber ihr Vorkaufsrecht nutzen“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Weitere Infos gibt es voraussichtlich ab Ende Juni.

Darüber hinaus bietet die Eintracht zusammen mit der Fanbetreuung eine Dauerkarte für Auswärtsspiele an. Weitere Infos dazu sollen ebenfalls bald bekannt gegeben werden.

Die Kartenpreise bleiben zur neuen Spielzeit unverändert. Einen Überblick über sämtliche Preiskategorien sowie alle organisatorischen Hinweise zum Dauerkartenverkauf gibt es auf www.eintracht.com im Bereich „Tickets“.

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell