Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
„Wir sind etwas hinten dran“

Fußball - 2. Liga „Wir sind etwas hinten dran“

Die Zweitliga-Pause ist für Eintrachts Fußballer am Samstag (13 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Greuther Fürth vorbei. Die spielfreie Zeit nutzte Marc Arnold zu einem Zwischenfazit auf der Vereins-Homepage. Braunschweigs Sportlicher Leiter über…

Voriger Artikel
Nielsen trifft im historischen Spiel
Nächster Artikel
Der Reset-Knopf ist kein Thema

„Hatten uns etwas anderes vorgestellt“: Eintrachts Sportlicher Leiter Arnold hätte sich mehr als zehn Punkte gewünscht.

Quelle: Imago17335942

…die Punkteausbeute: „Wir sind etwas hinten dran. Die Leistungen sind überwiegend in Ordnung gewesen, aber insgesamt hatten wir uns etwas anderes vorgestellt, als jetzt zehn Punkte zu haben.“

…die Diskrepanz zwischen Heim- und Auswärtsspielen: „Es ist so, dass die Ergebnisse oftmals nicht zu den auswärts gezeigten Leistungen passen. Wir können zwar eine leichte Verbesserung des Defensivverhaltens erkennen, aber dieser eine Fehler ist momentan halt auch noch zu viel.“

…fehlendes Selbstvertrauen: „Dass das momentan in dem Maße nicht ganz so vorhanden ist, ist, denke ich, nachvollziehbar. Aber ich habe das Gefühl, dass die Spieler versuchen, dagegen anzukämpfen.“

…den Verlust der Leistungsträger Domi Kumbela, Ermin Bicakcic, Omar Elabdellaoui und Karim Bellarabi: „Es ist ein normaler Prozess, dass gute Spieler den Verein verlassen. Aber dafür haben wir auch gute junge Leute dazu geholt, die sich eben noch entwickeln müssen. Die angesprochenen Abgänge haben hier auch erst ihre Entwicklung genommen. So wird das mit den aktuellen Neuzugängen auch sein.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel