Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wiedersehen mit Smail Morabit

Eintracht Braunschweig Wiedersehen mit Smail Morabit

Eintracht Braunschweig gegen den 1. FC Heidenheim: Erst viermal gab es das Duell, am Samstag (15.30 Uhr) steigt es erstmals in der 2. Fußball-Bundesliga. Bei den Gästen dabei: ein alter Bekannter.

Voriger Artikel
Heimpremiere als Fingerzeig?
Nächster Artikel
Wegen Hochscheidt: Eintracht öffnet Transferfenster wieder

Spielte zwei Jahre lang in Braunschweig: Inzwischen ist Smail Morabit beim 1. FC Heidenheim gelandet.

Bisher spricht die Bilanz für die Blau-Gelben, sie holten gegen den Klub aus dem Osten Baden-Württembergs drei Siege und ein Remis. Doch Smail Morabit will das am Samstag ganz sicher ändern. Der Stürmer in Diensten des Aufsteigers spielte von 2008 bis 2010 für Braunschweig, ehe er sich auf Wanderschaft durch die Ligen und Regionen begab.

CS Fola Esch (Luxemburg), SF Köllerbach, RW Erfurt, VfL Bochum und nun Heidenheim - der 26-Jährige hat in den vier Jahren seit seinem Abgang einiges erlebt. Doch beim FC ist der Franzose mit marrokanischen Wurzeln jetzt heimisch geworden, hatte in der Vorsaison mit neun Toren und vier Vorlagen einen großen Anteil am Aufstieg des erst 2007 gegründeten Vereins.

Und anders als die Eintracht ist der Liga-Neuling mit einem Sieg (2:1 gegen den FSV Frankfurt) in die neue Saison gestartet. „Die Euphorie ist groß - und die müssen wir jetzt mit ins nächste Spiel nehmen“, erklärt Angreifer Patrick Mayer, dem gegen die Frankfurter der viel umjubelte Siegtreffer für Heidenheim gelungen war.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel