Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Wer schafft den Sprung ins Team?

Eintracht Braunschweig Wer schafft den Sprung ins Team?

Zwölf Tage sind‘s noch – dann startet Eintracht Braunschweig in die 2. Fußball-Bundesliga. Mit dabei sind sechs neue Gesichter im Vergleich zum Meisterkader aus der 3. Liga. Wer wird sich gleich durchsetzen, wer muss erst einmal zuschauen?

Voriger Artikel
Lieberknecht zufrieden: Kompliment fürs Team
Nächster Artikel
Mit neuer Nummer 1 in die 2. Liga

Wer darf ran? Die Neuen Pierre Merkel (h.) und Marcel Correia müssen sich noch beweisen.

Quelle: Hübner

Marcel Correia, Nico Zimmermann, Pierre Merkel, Oliver Petersch sowie die Korte-Zwillinge Raffael und Gianluca – so heißt das neue Sextett. Von der 2. Liga (Petersch) bis zur Oberliga (Korte-Zwillinge und Merkel) sind alle Klassen vertreten. „Man muss sich erst anschauen, wo die Spieler herkommen, um sie beurteilen zu können“, sagt Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold.

Zimmermann und Petersch haben das Zeug dazu, von Anfang an Stammspieler zu werden. „Doch selbst ein Olli Petersch musste sich erst an das Tempo bei uns gewöhnen“, erklärt Arnold. Deutlich schwerer, in die Mannschaft zu kommen, wird es aber Correia haben. Dabei war der bei Regionalligist Kaiserslautern II sogar Kapitän. „Und was er in der Vorbereitung gemacht hat, war richtig gut“, so der Sportliche Leiter. Doch mit Matthias Henn und Deniz Dogan ist die Innenverteidigung eigentlich bestens besetzt.

Das gilt auch für die Offensive. Die Stürmer Merkel und Gianluca Korte sowie Mittelfeldspieler Raffael Korte müssen sich erstmal beweisen und an den Profifußball gewöhnen. Doch das kann schnell gehen – siehe Kingsley Onuegbu. Aber Arnold ist zuversichtlich: „Ich freue mich darüber, dass diese Jungs schon jetzt einen guten Stand haben. Dass sie sich so schnell weiterentwickeln, macht mich froh.“ Und erhöht den Konkurrenzkampf weiter.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.