Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Was ist drin beim rätselhaften KSC?

Eintracht: 2. Liga Was ist drin beim rätselhaften KSC?

Welche Serie hält? Die Eintracht gewann zuletzt fünf Spiele in Folge in der 2. Fußball-Bundesliga, Gastgeber Karlsruher SC hat seit sechs Partien nicht verloren - und gibt Rätsel auf. Anstoß ist am Sonntag um 13.30 Uhr.

Voriger Artikel
In Karlsruhe lief‘s nicht immer gut…
Nächster Artikel
0:1-Pleite in Karlsruhe: Serie ist gerissen

Mit breiter Brust nach Karlsruhe: Havard Nielsen (l.) hat gerade den fünften Braunschweiger Ligasieg in Folge dingfest gemacht, morgen soll die Serie beim KSC weitergehen.

Quelle: Photowerk (sp)

Die Braunschweiger wollen ihren zweiten Platz verteidigen, sie fühlen sich wohl so weit oben in der Tabelle - auch wenn sie sich in Sachen Titelambitionen noch sehr zurückhaltend geben. „Es ist erst der 16. Spieltag, wir müssen weiter sehr vorsichtig sein“, sagt Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht.Und mit dem KSC wartet jetzt ein Team, das dem Coach das Leben schon vor dem Anstoß schwer gemacht hat. Denn die übliche Videoanalyse brachte nicht das erhoffte Ergebnis.

Bis ins kleinste Detail werden die Gegner auseinandergenommen und die Schwächen aufgezeigt. „Normalerweise findet man immer etwas“, erklärt Lieberknecht. Nicht so bei den Karlsruhern. Die Gastgeber geben dem Coach Rätsel auf. „Sie sind schwer einzuschätzen und unberechenbar“, sagt der 41-Jährige. Die Offensive sei stark, „aber insgesamt stimmt die Balance, die Mannschaft steht immer sehr kompakt. Das wird sehr, sehr schwer.“ Da ist Cleverness vor dem Tor gefragt. „Wenn sich doch eine Chance ergibt, musst du sie machen“, so Lieberknecht.

Der KSC wird den Blau-Gelben einiges abverlangen. Doch verstecken müssen und wollen sie sich nicht. „Wir sagen nicht: Dann müssen wir da gar nicht hinfahren. Ein paar Stärken haben wir ja auch“, erklärt Lieberknecht schmunzelnd. Und wenn sein Team die ausspielt, wird’s für jeden Gegner schwierig - auch für rätselhafte Karlsruher.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell