Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Trend geht zum Leihgeschäft

Fußball: 2. Liga Trend geht zum Leihgeschäft

Noch vor zwei Jahren hatte Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold in der AZ/WAZ über Leihgeschäfte gesagt: „Ich bin kein großer Freund davon.“ Doch diese Linie hat Braunschweigs Fußball-Zweitligist spätestens in dieser Transferperiode verlassen.

Voriger Artikel
Eintracht siegt 6:0, Zuck gleich verletzt
Nächster Artikel
Bakenga: Leihe mit Kaufoption

Kandidat für die Eintracht? Mushaga Bakenga (r.) könnte ausgeliehen werden - gelenkig ist er schon einmal.

Quelle: Imago

Omar Elabdellaoui (jetzt in Piräus) war im Januar 2013 der erste Leihspieler seit einigen Jahren, wurde aber später fest verpflichtet. Im Sommer kam Karim Bellarabi auf Leihbasis für ein Jahr zurück aus Leverkusen, im Januar wurde Havard Nielsen für anderthalb Jahre aus Salzburg ausgeliehen. In der aktuellen Wechselzeit wurden mit den Freiburgern Hendrick Zuck (mit Kaufoption) und Vegar Eggen Hedenstad zwei weitere Leihspieler geholt - folgt diese Woche ein dritter?

Der Klub soll an einer Verpflichtung des 21-jährigen Norwegers Mushaga Bakenga interessiert sein. Der Stürmer war dem FC Brügge vor zwei Jahren eine Ablöse von 2,6 Millionen Euro wert, konnte sich bisher aber nicht durchsetzen und war zuletzt an Esbjerg fB (Dänemark) verliehen, wo er in 30 Spielen neun Tore schoss. Bakenga steht allerdings noch bis 2017 in Brügge unter Vertrag - in diesem Fall könnte eine Leihe wieder Sinn machen.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel