Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Trainer krank, Punkte weg: Eintracht verliert 0:1

Eintracht Trainer krank, Punkte weg: Eintracht verliert 0:1

Braunschweig. Das kurze Zwischenhoch ist schon wieder beendet. Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig verlor am Sonntag mit 0:1 (0:0) bei 1860 München und ist nun nur noch Tabellenzehnter.

Voriger Artikel
Bei 1860 München gibt's ein emotionales Spiel
Nächster Artikel
Personalsorgen vor dem Heimspiel gegen Nürnberg

Der entscheidende Treffer: 1860-Angreifer Rubin Okotie (rechts, im Zweikampf mit Braunschweigs Adam Matuschyk) erzielte per Kopf das einzige Tor des Tages.

Quelle: Sven Hoppe

Wenn man sich später mal an die eher unspektakuläre Partie erinnern wird, liegt das zu einem großen Teil an den beiden Trainer-Geschichten.

Bei der Eintracht musste Coach Torsten Lieberknecht nämlich wegen eines Magen-Darm-Virus in der Kabine bleiben, Assistent Darius Scholtysik übernahm seine Rolle an der Seitenlinie.

Bei den Münchener Löwen feierte derweil ein neuer Trainer einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Der sichtlich angespannte Debütant Daniel Bierofka musste bei seiner Premiere als Nachfolger des glücklosen Benno Möhlmann jedoch lange zittern. Die aggressiveren Gastgeber ließen gute Chancen liegen. Kapitän Christopher Schindler etwa knallte den Ball aus fünf Metern unbedrängt an die Latte (34.). Auch in der zweiten Hälfte investierten die Münchner weit mehr in das Spiel als Braunschweig. Der eingewechselte Rubin Okotie erlöste 1860 per Kopf nach einer Ecke von Michael Liendl mit dem hochverdienten 1:0 (87.).

ale/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell