Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Stark gemacht“: Trainer Lieberknecht lobt Leistung

Eintracht Braunschweig „Stark gemacht“: Trainer Lieberknecht lobt Leistung

Braunschweig. „Wir haben nach dem Rückstand die Ruhe behalten und weiter nach spielerischen Lösung gesucht“, analysiert Eintracht Braunschweigs Coach Torsten Lieberknecht.

Voriger Artikel
Gegen Paderborn endet die Sieglos-Serie
Nächster Artikel
Bleibt Gastspiel-Bilanz in Heidenheim makellos?

Braunschweigs Jan Hochscheidt (2.v.r) bejubelt seinen Treffer zum 2:1 gegen den SC Paderborn. Vorne links: Paderborns Trainer Rene Müller.

Quelle: dpa

Seine Mannschaft hatte knapp, aber verdient gegen den SC Paderborn gewonnen. Mit dem 2:1-Erfolg beendete die Eintracht am Freitagabend um 20.19 Uhr seine Ergebniskrise.

Eine Durststrecke von sechs sieglosen Spielen ging dem Sieg der Eintracht voraus. Der bis dato letzte Sieg gelang Eintracht beim 1:0 gegen Arminia Bielefeld am 14. Februar dieses Jahres.

„Wir wollten diese Situation unbedingt meistern“, erklärte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht nach dem Erfolg gegen den SC Paderborn, der als Tabellenvorletzter tief im Abstiegskampf steckt. Auf drei Positionen hatte Lieberknecht sein Team umgebaut. Niko Kijewski zeigte links hinten in der Dreierkette um Saulo Decarli und Joseph Baffo ein gelungenes Zweitligadebüt für die Blau-Gelben. „Ich war sehr zufrieden mit ihm, er hat das stark gemacht“, so Lieberknecht über das Eintracht-Eigengewächs.

Jan Hochscheidt spielte erstmals, seit er im Sommer 2013 nach Braunschweig gewechselt war, als Rechtsverteidiger - eine von Lieberknecht im Vorfeld angekündigte „exotische Variante“. Darauf hatte man im Training hingearbeitet, da es sich abgezeichnet hatte, dass die Rechtsverteidiger Phil Ofosu-Ayeh und Maximilian Sauer verletzungsbedingt ausfallen. „Jan hat seine Aufstellung mit einer klasse Leistung gerechtfertigt.“ Hochscheidt war es dann auch, der in der 32. Spielminute nach Vorlage von Decarli zum am Ende entscheidenden 2:1 einnickte.

Besonders am Sieg freute den Eintracht-Coach, dass die Löwen erstmals in dieser Saison einen Rückstand umbogen: „Solche Erlebnisse können junge Spieler in ihrer Entwicklung weiter nach vorne bringen!“

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell