Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Schon am Donnerstag: Benefiz-Kick beim TSV Flettmar

Eintracht Braunschweig Schon am Donnerstag: Benefiz-Kick beim TSV Flettmar

Die Eintracht wollte in dieser Woche unbedingt noch einen Test absolvieren – und seit gestern stehen auch Termin, Ort und Gegner fest. Gifhorns Kreisklassist TSV Flettmar darf sich freuen: Er hat am Donnerstag um 18.30 Uhr Braunschweigs Fußballer zu  Gast!

Voriger Artikel
Eintracht: Frust, aber auch ein wenig Stolz
Nächster Artikel
Transfermarkt: Was wird aus Ermin Bicakcic?

Im Oktober war die Eintracht zuletzt im Kreis Gifhorn: Damals traten Marc Pfitzner (r.) und Co. beim MTV Isenbüttel an.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Schon in den Vorjahren hatte es die Blau-Gelben meistens so gehandhabt, dass nach dem Saisonende noch eine Woche weitertrainiert wurde. So auch diesmal. „Wir werden die Woche noch durchziehen“, erklärt Trainer Torsten Lieberknecht. Die Spieler können damit die Enttäuschung nach dem Abstieg durch das 1:3 am Samstag bei 1899 Hoffenheim gemeinsam verarbeiten – und sich im letzten Test dieser Saison vielleicht auch ein bisschen Frust von der Seele schießen.

Und sie tun das auch noch für den guten Zweck. Denn jeder Euro, der am Donnerstagabend in Flettmar zusammenkommt, wird an die Kinderkrebs-Fürsorge in Gifhorn gespendet. Der Kontakt zur Eintracht kam kurzfristig durch einen Flettmarer Geschäftsmann zustande.

Viel Zeit zur Planung bleibt den Gastgeber nicht. „Aber bis jetzt hat es mit solchen Spielen immer gut geklappt. Und es ist ja eine einmalige Gelegenheit für uns“, so der TSV-Vorsitzende Friedhelm Jäger. Schon unmittelbar nach dem eigenen Spiel am Sonntag wurden in der Kabine die ersten Dinge organisiert – und die Vorfreude ist riesig. Jäger: „Viele müssen zwar vorher noch arbeiten, aber wir freuen uns drauf.“

Karten für den Hit in Flettmar (Dorfstraße 43) gibt es nur an der Abendkasse zum Preis von 5 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben am Donnerstag freien Eintritt.

tik/yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel