Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rangnick holt Nielsen: „Er kommt sicher“

Eintracht Braunschweig Rangnick holt Nielsen: „Er kommt sicher“

Der Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 beim 2:1 gegen Düsseldorf am Dienstag war das achte Saisontor für Havard Nielsen. Doch der Norweger ist nur bis zum Sommer beim Braunschweiger Fußball-Zweitligisten – das hat Ralf Rangnick jetzt noch einmal bekräftigt.

Voriger Artikel
Khelifi: „Ich war selbst überrascht“
Nächster Artikel
Damit‘s nicht gleich einschlägt: Konzentration statt Euphorie

Verlässt Braunschweig wieder: Havard Nielsen.

Im Gespräch mit sportnet.at aus Österreich erklärte der Sportdirektor von RB Salzburg und RB Leipzig: „Havard Nielsen holen wir sicher zurück, das haben wir ihm auch schon gesagt.“ Die tolle Entwicklung des 21-Jährigen ist Rangnick nicht verborgen geblieben. Nur in welcher RB-Filiale Nielsen dann auflaufen wird, ist noch offen. „Ob er in Leipzig oder in Salzburg spielt, entscheiden wir gemeinsam“, so der Sportdirektor.

Die Hoffnungen, dass Nielsen über die vereinbarte Leihzeit hinaus bei der Eintracht bleiben könnte, waren nie sehr groß – und sind jetzt noch ein Stück kleiner geworden. Falls aber trotz der Aussagen von Rangnick eine Möglichkeit besteht, würde sich RB diese sicher gut bezahlen lassen. Der Marktwert von Nielsen liegt bei 1,3 Millionen Euro. Ob die Blau-Gelben bereit wären, so viel Geld in die Hand zu nehmen, ist fraglich.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eintracht Braunschweig
Zweitliga-Startelf-Debüt: Eintrachts Salim Khelifi (r.) sollte Düsseldorfs Julian Schauerte (l.) beschäftigen – und das klappte beim 2:1-Sieg ganz gut.

Er war die große Überraschung beim 2:1 gegen Düsseldorf am Dienstag: Salim Khelifi gab sein Startelf-Debüt in der 2. Fußball-Bundesliga für die Eintracht. „Ich war selbst ein bisschen überrascht“, so der junge Schweizer schmunzelnd. „Aber ich habe mich über das Vertrauen des Trainers sehr gefreut.“

mehr
Mehr aus Aktuell