Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
RB-Leipzig-Boykott: Heute wird diskutiert

Eintracht Braunschweig RB-Leipzig-Boykott: Heute wird diskutiert

Ein Teil der Eintracht-Fans will die Auswärtspartie am 13. September beim Aufsteiger RB Leipzig boykottieren (AZ/WAZ berichtete). Heute wird das Fanparlament ab 19.30 Uhr im Businessbereich des Stadions darüber diskutieren, alle Anhänger sind herzlich willkommen.

Voriger Artikel
Kumbela: Es war der richtige Schritt
Nächster Artikel
Kampf um die Startelf-Plätze

Wollen ihr Team nicht nach Leipzig begleiten: Ein Teil der Eintracht-Fans will die Partie boykottieren.

Quelle: Cagla Canidar

Die Ultra-Gruppe Cattiva hatte zum Boykott aufgerufen, sie sieht in dem Leipziger Klub, der von der österreichischen Firma Red Bull gesponsert wird, nicht weniger als eine Gefahr für die Fußball-Kultur in Deutschland. Und steht damit offenbar nicht allein: Immer mehr Fanklubs der Blau-Gelben haben sich in den vergangenen Tagen dem Aufruf angeschlossen, die Ultras des VfR Aalen haben ebenfalls schon einen Boykott für ihr Spiel in Leipzig angekündigt.

Doch die Braunschweiger Fanszene ist gespalten, längst nicht alle sind auf der Seite der Initiatoren, die sportlich Verantwortlichen haben sich auch schon negativ über einen Boykott geäußert.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel