Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Perfekt: Bicakcic zu Hoffenheim

Eintracht Braunschweig Perfekt: Bicakcic zu Hoffenheim

Eine Überraschung war‘s nicht mehr, jetzt ist es offiziell verkündet worden: Ermin Bicakcic verlässt den künftigen Zweitligisten Eintracht Braunschweig, um sich Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim anzuschließen. Dort hat der Bosnier am Dienstag einen gut dotierten Dreijahres-Vertrag unterzeichnet.

Voriger Artikel
Auf Wirbel um den Coach folgt das 2:0 in Wolfsburg
Nächster Artikel
Ein Wiedersehen mit Schuster

Demnächst Teamkollegen: Ermin Bicakcic (l.) und Hoffenheims Kevin Volland.

Die Blau-Gelben hielten die Pressemitteilung betont kurz, der Sportliche Leiter Marc Arnold erklärte: „Wir danken Ermin für seine Leistung. Er hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg der vergangenen Jahre. Für seine sportliche und private Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.“ Seit 2012 war Bicakcic in Braunschweig, in zweieinhalb Jahren bestritt er 82 Pflichtspiele für den Klub, war in der Abwehr stets gesetzt.

Es ist ein herber Verlust für die Blau-Gelben, zumal die Ablöse unter einer Million Euro liegen soll. Zuletzt war stets die Rede von 600.000 Euro, die als feste Ablöse im Abstiegsfall im Vertrag des 24-Jährigen stehen sollen. So oder so, die Hoffenheimer haben ein Schnäppchen gemacht. 1899-Sportdirektor Alexander Rosen: „Wir sind überzeugt davon, dass uns Ermin in der Defensive mehr Stabilität verleihen wird.“

Der Bosnier, der sich zurzeit mit dem Nationalteam auf die WM vorbereitet, verabschiedete sich gestern via Homepage. Der Wechsel sei eine neue Herausforderung, „ohne dass ich die schönste und erfolgreichste Zeit meiner bisherigen Karriere vergessen werde“. Bicakcic weiter: „Ich bin und bleibe stolz, ein Teil der Löwen-Familie gewesen zu sein. Ich wünsche dem Verein und vor allem den einmaligen Fans für die Zukunft alles Gute und bin überzeugt, dass sie bald wieder in die Bundesliga zurückkehren werden.“

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel