Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
OB Hoffmann: Sorgen vorm 96-Rückspiel

Eintracht Braunschweig OB Hoffmann: Sorgen vorm 96-Rückspiel

Das Niedersachsen-Derby und seine Nachwehen: Die Vorkommnisse vom vergangenen Freitag rund um die Fußball-Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Eintracht (0:0) bereiten Sorgen.

Voriger Artikel
Kapitän Kruppke zurück: „Hat sich das erarbeitet“
Nächster Artikel
Nur Boland war immer dabei

Sorgen vorm Rückspiel: Oberbürgermeister Hoffmann rätselt, wie sich solche Bilder aus dem Derby verhindern lassen.

Braunschweigs Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann will, dass sich diese Szenen beim Rückspiel Anfang April nicht wiederholen - nur wie soll das verhindert werden?

„Sportlich waren wir ja zufrieden, aber die Begleitumstände waren doch sehr unerfreulich“, sagte Braunschweigs Oberbürgermeister. „Stimmungsvoll-fröhlich“ habe er die Atmosphäre nicht gefunden, zu viel Hass von beiden Seiten wäre spürbar gewesen. Er könne sich nicht an Ähnliches erinnern. Und draußen vor dem Stadion sei es noch schlimmer gewesen.

Derzeit sei er etwas ratlos, wie sich Ähnliches oder gar Schlimmeres in Braunschweig beim Rückspiel verhindern ließe. Darüber müssten jetzt alle Verantwortlichen (Vereine, Städte, Polizei) nachdenken.

Respekt und Mitgefühl äußerte Hoffmann für die Polizeikräfte. Sie müssten alles ausbaden und seien buchstäblich die „Prügelknaben“ beider Fanatiker-Horden: „Wie gut, dass wir so eine umsichtige und professionelle Polizei im Lande haben.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel