Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Neuzugang Nielsen trifft zum 1:0-Sieg

Eintracht Braunschweig Neuzugang Nielsen trifft zum 1:0-Sieg

Erstes Spiel im Eintracht-Trikot - und gleich das erste Tor und der erste Sieg: Neuzugang Havard Nielsen, erst am Sonntag von RB Salzburg ausgeliehen, erzielte im Trainingslager-Test gegen Heracles Almelo gestern den Treffer zum 1:0-(0:0)-Erfolg des Fußball-Bundesligisten.

Voriger Artikel
Bei Eintracht geht‘s um Stammplätze
Nächster Artikel
Stimmung ist gut, nur Kruppke leidet

Erst getroffen...: In dieser Szene erzielt Neuzugang Havard Nielsen (v.) das 1:0-Siegtor für die Eintracht gegen Almelo.

Quelle: Rosenberg (

Bei seinem Ex-Klub hatte der 20-Jährige nur wenig Spielpraxis bekommen, musste häufig zuschauen. „Ich habe zuletzt nicht so viel Fußball gespielt, in der Pause eher im läuferischen Bereich gearbeitet“, so Nielsen. „Aber ich denke, das Ballgefühl kommt schnell zurück.“ In der Tat, das ging fix: Nur 19 Minuten dauerte es gestern, bis Nielsen nach seiner Einwechslung zur Halbzeit aus zentraler Position das 1:0 erzielte - ein besserer Start geht wohl kaum.

Nach einer schwächeren ersten Hälfte, in der die Eintracht zwar die besseren Halbchancen, aber der holländische Erstligist etwas mehr Spielanteile gehabt hatte, wechselte Trainer Torsten Lieberknecht komplett durch. Und das sorgte für neuen Schwung. Kevin Kratz setzte den Ball an den Pfosten, gegen Nielsens Schuss rettete Almelo-Keeper Dennis Telgenkamp. Auf der Gegenseite hatte Thomas Bruns per Kopf die beste Gelegenheit für die Holländer, aber Marjan Petkovic war zur Stelle. Dann war es wieder der auffällige Kratz, der nur knapp verzog, ehe Nielsen das 1:0 und damit das Siegtor gelang.

Lieberknecht war „mit dem Ergebnis zufrieden. Wir hatten zu Beginn einige Probleme mit der Spieleröffnung von Almelo. Im zweiten Durchgang hatten wir fünf, sechs Möglichkeiten, die wir nicht verwertet haben. Man hat gemerkt, dass wir nach der sehr intensiven Einheit gestern ein wenig müde waren.“

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel