Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Matthias Henn: „Müssen positive Schlüsse ziehen“

eintracht Braunschweig Matthias Henn: „Müssen positive Schlüsse ziehen“

Das bittere 2:3 vom Samstag gegen Schalke - die Heimpleite wird sicher noch einige Tage in den Köpfen der Braunschweiger Bundesliga-Fußballer herumspuken. Rückkehrer Matthias Henn sprach danach von einer „großen Leere“. Dabei gab‘s viele positive Dinge, auf die die Eintracht jetzt aufbauen kann.

Voriger Artikel
Wie bitter! Eintracht kassiert gegen Schalke das 2:3 in der Nachspielzeit
Nächster Artikel
Ademi: Wachablösung im Eintracht-Angriff?

Frust nach dem Abpfiff: Eintrachts Matthias Henn (l.) - Jan Washausen (2.v.r.) gab im Spiel gegen Schalke sein Bundesliga-Debüt.

Mirko Boland brachte es nach der Partie auf den Punkt: „Wir hatten mit Schalke einen Champions-League-Teilnehmer am Rande der Niederlage. Das muss uns Mut machen.“ Es war deutlich zu spüren, dass der Sieg im Derby in Wolfsburg (2:0) dem Team neues Selbstvertrauen gegeben hat. Nicht immer, jedoch häufiger als in den ersten Partien gelang es den Blau-Gelben, sich auch spielerisch aus Drucksituationen zu befreien. Und das schnelle Umschalten von Defensive auf Offensive klappt wieder genauso gut wie zu besten Zweitliga-Zeiten.

Eine weitere positive Erkenntnis ist, dass auch die Spieler aus der zweiten Reihe eine gute Qualität mitbringen. Gegen Schalke ersetzte Matthias Henn den verletzten Ermin Bicakcic und Jan Washausen den gesperrten Norman Theuerkauf. „Auch wir haben gute Jungs in der Hinterhand“, sagte Coach Torsten Lieberknecht, der ebenfalls einen Fortschritt bei seiner Mannschaft ausgemacht hat: „Sie fängt an, die Ergebnisse richtig zu kategorisieren. Wir sind an der Leistung aus dem Spiel in Wolfsburg drangeblieben, haben vor allem in der zweiten Hälfte technisch und taktisch sehr gut gespielt. Das ist der positive Weg, auf dem wir sind.“

Nur den letzten Schritt müssen die Blau-Gelben noch machen und die Leistungen häufiger in Punkte ummünzen. Am besten schon am Samstag beim Spiel in Mainz. „Wir müssen positive Schlüsse aus der Partie gegen Schalke ziehen, das ist im Moment wichtig“, sagte Henn. Ob er dann wieder mit dabei ist, hängt davon ab, wie lange Ermin Bicakcic ausfällt.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel