Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Kumbela: Premiere gegen Hannover 96

Eintracht Braunschweig Kumbela: Premiere gegen Hannover 96

Sieben Spieltage lang hatte Domi Kumbela auf seinen ersten Treffer in der Fußball-Bundesliga warten müssen. Dann traf Eintrachts Torjäger erst in Wolfsburg (2:0) und nun am Samstag gegen Leverkusen (1:0) - folgt der nächste Treffer morgen im Derby in Hannover?

Voriger Artikel
Tipps vom Derby-Helden: „Kühlen Kopf bewahren“
Nächster Artikel
Das Derby: Wer ist hier eigentlich der Favorit?

Ballbeschwörer: Eintrachts Torjäger Domi Kumbela (r.) sorgte mit seinem Siegtreffer gegen Leverkusen für zusätzlichen Derbyschwung im Braunschweiger Lager.

Quelle: Cagla Canidar

Bei dieser Frage muss der Kongolese schmunzeln. „Klar hoffe ich, dass ich meiner Mannschaft wieder helfen kann“, sagt er diplomatisch. „Aber wer die Tore schießt, ist doch eigentlich egal. Die Hauptsache ist, dass wir erfolgreich vom Platz gehen. Und in Hannover natürlich am liebsten mit drei Punkten.“

Mit einer anderthalbjährigen Unterbrechung ist Kumbela bereits seit Anfang 2008 in Braunschweig. So lange war er zuvor noch nie bei einem Verein. Der 29-Jährige weiß, wie die Leute hier ticken. Doch das Derby gegen 96 kennt er wie die anderen Spieler auch nur aus Erzählungen. „Ich habe noch nie gegen Hannover gespielt, es ist mein erstes Derby. Darauf freue ich mich natürlich besonders“, erklärt Kumbela.

Bei den Fans ist der Torjäger beliebt wie kaum ein anderer. Mit einem Tor in Hannover hätte er endgültig Heldenstatus erreicht. Und aus sportlicher Sicht stehen die Zeichen gar nicht schlecht, das 1:0 gegen Leverkusen hat Rückenwind gegeben. „Das war wichtig vor dem Spiel gegen 96. Nach so einer Partie könnten wir überall mit viel Selbstvertrauen hinfahren“, sagt Kumbela. „Jeder weiß natürlich, was das für ein Spiel ist. Aber das macht es für uns auch nicht leichter.“

Das neue Selbstbewusstsein der Blau-Gelben - der Torjäger strahlt es aus. Und in Hannover will er morgen Abend beweisen, dass er nun endgültig in der Fußball-Bundesliga angekommen ist. Mit oder ohne Tor.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Bundesliga
Frust vorm Derby: Leon Andreasen (l.) und Hannover 96 unterlagen zuletzt in Bremen kurz vor Schluss mit 2:3 -  Erinnerungen ans erste Derby: Auch in Wolfsburg waren Karim Bellarabi (2.v.r.) und Mirko Boland mit der Eintracht Außenseiter - und siegten.

Eintracht gegen 96, das große Niedersachsen-Derby – am Freitag (20.30 Uhr) ist es endlich soweit, dann sind Braunschweigs Bundesliga-Fußballer zu Gast in Hannover. Doch wer ist eigentlich der Favorit in diesem Duell? Für Eintrachts Trainer Torsten Lieberknecht ist die Antwort klar…

mehr