Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kruppke: „Sollten das jetzt abhaken“

Fußball: Bundesliga Kruppke: „Sollten das jetzt abhaken“

Kein Spieler ist größer als das Team - dieser Satz hängt seit Jahren in der Kabine des Braunschweiger Fußball-Bundesligisten. Das heißt: gleiche Regeln für alle! Am Samstag vorm 0:2 gegen die Bayern hatte ein Duo dagegen verstoßen, flog aus dem Kader. Jetzt forderte Kapitän Dennis Kruppke: „Das Thema sollte abgehakt sein.“

Voriger Artikel
Boland: „Noch drei Endspiele“
Nächster Artikel
Elabdellaoui: „Das motiviert mich“

Stehen jetzt unter Beobachtung: Karim Bellarabi (3. v. l.) und Marcel Correia (4. v. r.) kamen vorm Bayern-Spiel zu spät zum Frühstück, Trainer Torsten Lieberknecht (3. v. r.) schmiss sie aus dem Kader.

Quelle: Imago

Karim Bellarabi und Marcel Correia waren zu spät zum gemeinsamen Frühstück erschienen. „Ein No-Go“, wie Trainer Torsten Lieberknecht fand und die Zimmerkollegen fürs Spiel gegen die Bayern suspendierte (AZ/WAZ berichtete). Und der Zeitpunkt für ein solches Störfeuer könnte kaum schlechter sein. In der entscheidenden Phase des Abstiegskampfes können die Blau-Gelben keine weiteren Baustellen gebrauchen.

Das weiß auch Kruppke. Der Kapitän, dessen Wort Gewicht hat, erklärte, dass er und das Team voll hinter der Entscheidung des Trainers stehen. Aber der Routinier sagte auch: „Solche Dinge können vielleicht einmal passieren, aber wir sollten das jetzt abhaken. So sehe ich es, ein Großteil der Mannschaft und sicherlich auch der Trainerstab. Wir haben andere Dinge, auf die wir uns fokussieren sollten. Wir haben noch drei wichtige Spiele, da sollten wir den sportlichen Aspekt in den Vordergrund stellen.“

Heißt: Jetzt muss das Team noch enger zusammenrücken und alle Energie auf die nächsten Aufgaben richten. Zwei Zähler fehlen nur bis zum Relegationsplatz. Und am Samstag (15.30 Uhr) ist die Eintracht zu Gast bei Hertha BSC. „In unserer Situation brauchen wir die Punkte - egal, welcher Gegner kommt“, so Kruppke. Dabei wollen Bellarabi und Correia wieder helfen, Lieberknecht wird das Duo wohl begnadigen - und die beiden haben dann etwas gutzumachen.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel