Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Keine Tore, keine Punkte: Eintracht verliert mit 0:2

Fußball-Bundesliga Keine Tore, keine Punkte: Eintracht verliert mit 0:2

Ohne Tore keine Punkte: Die Eintracht hat mal wieder trotz ordentlicher Leistung in der Fußball-Bundesliga verloren. Gestern gab‘s im Heimspiel vor 23.100 Zuschauern ein bitteres 0:2 (0:1) gegen Hertha BSC.

Voriger Artikel
Bicakcic: Nase gebrochen
Nächster Artikel
Lieberknecht kämpferisch: „Wir lassen uns nicht erschüttern!“

Einsatz und Kampf während der Partie: Mirko Boland (M.) und Co. versuchten gegen Hertha (l. Johannes van den Bergh, r. Nico Schulz) alles, doch nach vorn blieb vieles Stückwerk.

Quelle: Photowerk (cc)

Mit neuem System (4-1-4-1 statt 4-3-3) und drei neuen Gesichtern (Timo Perthel, Orhan Ademi, Torsten Oehrl) startete die Eintracht. Und das schien sich zunächst auszuzahlen. Die Gastgeber begannen schwungvoll, kombinierten gut. Chancen gab‘s auch. Doch Ademi traf den Ball nach Hackenvorlage von Oehrl nicht richtig, ein Schuss von Mirko Boland wurde zur Ecke abgefälscht.

Dann kam die Hertha: Nico Schulz hatte nach einem Einwurf zu viel Platz - Latte! Und als ob das ein Vorbote gewesen wäre, fiel nur drei Minuten später die Führung für Berlin: Ecke Ronny von links, Adrian Ramos reagierte schneller als Deniz Dogan, Kopfball aus fünf Metern, drin. In den restlichen 25 Minuten bis zur Pause passierte nicht mehr viel - weil beiden Teams im Spiel nach vorn die Präzision fehlte.

In der Pause kam Marcel Correia für den angeschlagenen Ermin Bicakcic, der sich bei einem Kopfball-Duell im Gesicht verletzt hatte. Die erste Chance gehörte den Berlinern. Doch Keeper Daniel Davari rettete erst gegen Ronny, dann gegen Ramos. Die Eintracht hatte danach mehr vom Spiel. Bis auf einen Schuss von Oehrl nach Flanke von Karim Bellarabi und einen Freistoß von Dogan sprang jedoch nichts heraus.

Dann Blau-Gelb im Glück: Ecke, Kopfball Sandro Wagner, Unterkante Latte, kein Tor. Doch kurz danach passierte es: Konter über Ronny, Tolga Cigerci (Leihspieler vom VfL Wolfsburg) schob zu seinem ersten Bundesliga-Tor ein - das 0:2. Die Entscheidung, zumal Perthel noch Gelb-Rot sah.

Eintracht: Davari – Elabdellaoui, Bicakcic (46. Correia), Dogan (88. Pfitzner), Perthel – Theuerkauf – Bellarabi, Kratz (68. Kumbela), Oehrl, Boland – Ademi.
Gelb: Oehrl (1), Bellarabi (4)
Gelb-Rot: Perthel (81.).

Hertha: Kraft – Ndjeng, Lustenberger, Brooks, van den Bergh – Cigerci, Hosogai (88. Niemeyer) – Skjelbred, Ronny (90. Mukhtar), Schulz (75. Wagner) – Ramos.
Gelb: Hosogai, Ndjeng, Schulz, van den Bergh.

Hier gibt's die Tore des Spiels nochmal zum Anhören - bereitgestellt von Sport1.fm:

Tor von Ramos 1,02 MB
Tor von Cigerci 1,69 MB

tik

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel