Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Heimspiel: Test gegen FC Watford steht an

Eintracht Braunschweig Heimspiel: Test gegen FC Watford steht an

Braunschweig. Die Generalprobe an. Am Freitagabend bestreitet Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig sein letztes Testspiel vor dem Saisonstart. Um 18.30 Uhr kommt der FC Watford.

Voriger Artikel
Stürmer gefunden: Eintracht holt Hvilsom
Nächster Artikel
Letzter Test endet 1:2 - aber gegen Vallecano…

Freut sich auf das morgige Duell mit dem englischen Erstligisten: Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht.

Quelle: Timm Schamberger

Der Aufsteiger in die englische Premier League ist ein echter Prüfstein für die Blau-Gelben. Im Sommer wurden mehrere Millionen Euro in neue Spieler investiert. Zuletzt holte der Klub zuletzt auch noch Valon Behrami, der beim HSV aussortiert worden war.

Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht freut sich auf das Spiel: „Watford ist ein Verein mit einigen interessanten, aufstrebenden jungen Spielern und hat sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt. Mit Matej Vydra haben sie einen sensationellen Stürmer in ihren Reihen.“

Einen neuen Stürmer hat aber auch er in seinen Reihen: Mads Hvilsom, der am Mittwoch vom dänischen Erstligisten Hobro IK verpflichtet wurde. Ich hatte ein großartiges Gefühl, als ich hier angekommen bin. Es ist der richtige Ort für mich“, sagte der 22-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung am Donnerstag.

Den Wechsel in ein anderes Land sieht er als große Herausforderung an: „Das Level in der 2.Bundesliga wird höher sein, als ich es gewohnt bin.Ich hoffe, dass ich mich schnell daran gewöhnen kann.“ Lieberknecht und der Sportliche Leiter Marc Arnold glauben daran. Arnold sagt: „Mads ist ein sehr beweglicher Stürmer, für seine Größe unheimlich schnell und vielseitig einsetzbar.

Für das Testspiel gegen Watford sind noch Tickets erhältlich. Die Tageskassen am Eingang Hamburger Straße öffnen um 17 Uhr.

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell