Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gustav Valsvik: Neuer Verteidiger aus Norwegen

Eintracht Braunschweig Gustav Valsvik: Neuer Verteidiger aus Norwegen

Braunschweig. Der neue Verteidiger scheint gefunden zu sein. Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig holt den 23-jährigen Norweger Gustav Valsvik. So vermeldete es zumindest Valsviks bisheriger Verein.

Voriger Artikel
Gegen Würzburg: Ken Reichel bleibt gesperrt
Nächster Artikel
Niederlage gegen Hertha - Abdullahi verletzt

Soll vor einem Wechsel zur Eintracht stehen: Der Norweger Gustav Valsvik (dunkles Trikot) ist ein 1,95 Meter großer Innenverteidiger.

Quelle: Armando Babani

Beim Strömsgodset IF spielte der 1,95 Meter große Abwehrhüne seit 2014. In der ersten norwegischen Liga war er aber schon seit 2011 (für Sogndal IL) aktiv. Gesamtbilanz bei beiden Klubs: 133 Spiele, 6 Tore, kein Platzverweis und nur 6 Gelbe Karten. Die Ablösesumme dürfte mehr als 1 Million Euro betragen.

Gegen Bastia war er am Freitagabend aber noch nicht dabei. In dieser Partie starteten die Braunschweiger vor 2300 Zuschauern mit einem frühen Kopfballtor durch Suleiman Abdullahi, allerdings musste der Torschütze schon nach 21 Minuten verletzt raus. Julius Biada erhöhte später auf 2:0, auch Domi Kumbela traf gegen den französischen Erstligisten - und das sogar gleich doppelt.

Eintracht: Engelhardt - Sauer (81. Correia), Ofosu-Ayeh, Decarli, Reichel - Khelifi (81. Hernández), Moll, Schönfeld, Omladic - Biada, Abdullahi (21. Kumbela). Tore: 1:0 (4.) Abdullahi, 2:0 (61.) Biada, 2:1 (71.) Acheampong, 3:1 (73.) Kumbela, 4:1 (89.) Kumbela .

Die Braunschweiger waren erst am Donnerstag aus dem neuntägigen Trainingslager in der Pfalz zurückgekehrt. Als „intensive Zeit“, bezeichnete Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht die eineinhalb Wochen in Herxheim und lobte: „Die Jungs haben sich im Trainingslager wirklich in allen Belangen super präsentiert, sowohl auf als auch abseits des Platzes.“

Am Samstag steht bereits das nächste - und vor dem Saisonstart am 7. August gegen Würzburg zugleich das letzte - Testspiel an. Um 14.30 Uhr trifft die Eintracht in Lebenstedt auf den Bundesligisten Hertha BSC Berlin. Zum Einsatz kommen wohl vor allem die, die gegen Bastia nur wenig oder gar nicht auf dem Platz standen.

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell