Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Gegen Werder: Ein Trio ist besonders heiß

Eintracht Braunschweig Gegen Werder: Ein Trio ist besonders heiß

Am Samstag ist es soweit: Nach 28 Jahren Abstinenz betritt die Braunschweiger Eintracht wieder die Bühne Fußball-Bundesliga. Der erste Gegner der Blau-Gelben ist Werder Bremen, Anstoß an der Hamburger Straße ist um 18.30 Uhr. Die Euphorie ist überall riesig - aber ein blau-gelbes Trio dürfte ganz besonders motiviert sein...

Voriger Artikel
Vilsvik-Berater sicher: „Werden uns einig“
Nächster Artikel
Umfrage: Mehrheit glaubt an den Klassenerhalt

Jetzt in Blau-Gelb, früher in Grün-Weiß: Eintrachts Torsten Oehrl machte sein erstes Bundesliga-Spiel für die Werderaner (l.).

Mit Norman Theuerkauf sowie den beiden Neuzugängen Timo Perthel und Torsten Oehrl haben die Braunschweiger drei Ex-Bremer in ihren Reihen. Letztere absolvierten für die Hanseaten sogar ihren jeweils ersten Bundesliga-Einsatz - und beide waren im Mai 2009. Perthel kam bei einem 0:1 in Köln in der 72. Minute ins Spiel, Oehrl wurde bei einem 2:0 im Nordderby gegen den HSV in der 68. Minute eingewechselt. Zu mehr Erstliga-Einsätzen für Werder reichte es bei beiden in der Folge allerdings nicht.

Und morgen gibt‘s das Wiedersehen. „Das ist schon eine kleine Besonderheit“, sagt Oehrl. „Aber es hat sich unheimlich viel verändert, seitdem ich den Verein verlassen habe. Persönlich kenne ich nicht mehr allzu viele der Spieler.“ 2010 war für Perthel und ihn Schluss in Bremen, beide zogen weiter - und landeten über Umwege in Braunschweig.

Wie die Eintracht (1:2 in Bielefeld) musste auch Werder im Pokal einen herben Rückschlag hinnehmen (1:3 in Saarbrücken). Die Elf von Trainer Robin Dutt steht bereits vor dem ersten Ligaspiel etwas unter Druck. „In Bremen findet ein großer Umbruch statt, die Mannschaft ist noch in der Findungsphase“, weiß Oehrl. Für die Partie morgen soll das jedoch keinerlei Rolle spielen: „Ich gehe nicht davon aus, dass dieser Umstand eine Bedeutung für das Spiel hat. Es ist die erste Partie der Saison, da werden die Karten neu gemischt.“ Alle Blau-Gelben hoffen daher, dass sie das richtige Blatt haben - besonders das Ex-Werder-Trio.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel