Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Familienduell in Stuttgart

Eintracht Braunschweig Familienduell in Stuttgart

Am Mittwoch standen sie gemeinsam für die norwegische Nationalelf beim Testspiel in Tschechien (2:2) auf dem Platz – doch morgen (15.30 Uhr) sind sie Gegner: Das Spiel in der Fußball-Bundesliga zwischen Gastgeber Stuttgart und Braunschweig ist auch das Duell zweier Cousins – Mohammed Abdellaoue gegen Omar Elabdellaoui.

Voriger Artikel
Nach Stuttgart wird‘s schwer
Nächster Artikel
Lieberknecht: Schwere Situation für Stuttgart

Am Mittwoch Mitspieler, am Samstag Gegner: Eintrachts  Omar Elabdellaoui (l.) und Cousin Mohammed Abdellaoue.

Quelle: Imago 14645789

Nur weil damals bei der Einbürgerung in Norwegen etwas schiefgelaufen ist, tragen die beiden nicht den gleichen Nachnamen. Doch der Stuttgarter Abdellaoue und der Braunschweiger Elabdellaoui haben eine enge Beziehung zueinander. „Moa ist jemand, zu dem ich wirklich aufschaue“, sagt Eintrachts Flügelflitzer über seinen Cousin.

Der wiederum ist froh darüber, dass ein Familienmitglied ebenfalls in der Bundesliga gelandet ist. „Es ist großartig für ihn. Braunschweig ist ein Ort, wo sich Omar entwickeln kann“, erklärt Abdellaoue. Allerdings ist nicht klar, ob sich die beiden tatsächlich auf dem Platz gegenüberstehen werden. Der Stuttgarter Stürmer war zuletzt nicht erste Wahl, beim 1:2 in Frankfurt saß er auf der Bank. Und Elabdellaoui hat seinen Stammplatz in der Rückrunde an Benjamin Kessel abgeben müssen.

Neben dem Norweger waren mit Daniel Davari, Havard Nielsen und Ermin Bicakcic noch drei weitere Blau-Gelbe unter der Woche auf Länderspielreise, mittlerweile sind alle zurück in Braunschweig. Stuttgart ist in dieser Hinsicht schlechter dran: Zehn Nationalspieler fehlten Coach Thomas Schneider im Training.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball: Bundesliga
Bittere Pleite im Hinspiel: Vor heimischer Kulisse unterlag die Eintracht dem VfB mit 0:4, am Samstag wollen es die Braunschweiger (gelbe Trikots) in Stuttgart besser machen.

Zum ersten Mal seit 1984 ist die Braunschweiger Eintracht am Samstag (15.30 Uhr) zu Gast beim VfB Stuttgart. Aber die Erinnerungen an das letzte Duell mit den Schwaben dürften bei den blau-gelben Bundesliga-Fußballern noch sehr frisch sein…

mehr