Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Eintrachts neuer Lichtblick: Lob für Debütant Decarli

Eintracht Braunschweig Eintrachts neuer Lichtblick: Lob für Debütant Decarli

Das 1:3 bei RB Leipzig am Samstag - die dritte Niederlage in Folge hat die Sorgen beim Braunschweiger Fußball-Zweitligisten größer werden lassen. Wieder mal war nicht alles schlecht, aber vieles nicht gut genug. Doch ausgerechnet ein Debütant hat Hoffnung auf Besserung gemacht.

Voriger Artikel
Glaube weg, Verunsicherung da
Nächster Artikel
„Wir müssen uns besser absichern“

Erst gesetzt, aber in Leipzig nicht im Kader: Deniz Dogan (M.) musste für Debütant Saulo Decarli (r.) weichen.

Quelle: imago sportfotodienst

Lange Zeit hatte er darauf warten müssen, eine hartnäckige Muskelverletzung im Oberschenkel zwang ihn dazu. Am Samstag hat Saulo Decarli nun endlich sein Pflichtspiel-Debüt für die Eintracht gegeben. Er ersetzte in der Innenverteidigung Deniz Dogan, der sogar aus dem Kader flog. Nach der bitteren Niederlage wollte der junge Schweizer zunächst nicht selbst über seine Premiere sprechen. Dafür tat es sein Trainer.

„Mit ihm war ich wirklich sehr zufrieden“, erklärte Torsten Lieberknecht. Decarli deutete mehrfach an, warum ihn die Verantwortlichen mit einem Fünf-Jahres-Vertrag ausgestattet hatten. Pech hatte der 22-Jährige allerdings vor dem ersten Gegentor, als von ihm der Ball unglücklich vor die Füße von Doppel-Torschütze Yussuf Poulsen sprang. Doch ansonsten spielte der Neuling einen sehr soliden Part. „Er hat sein erstes Spiel für uns gemacht und schon sehr viel Präsenz und Zweikampfstärke gezeigt“, sagte Lieberknecht.

Es ist den Blau-Gelben zu wünschen, dass mit Decarli neue Stabilität in die Defensive einzieht. Das Abwehrtalent wird aber womöglich noch ein, zwei Partien brauchen, um auf seine volle Leistungsfähigkeit zu kommen. Doch gute Resultate braucht die Eintracht schneller. Am Freitag im Heimspiel gegen Aufsteiger Darmstadt muss ein Sieg her - sonst werden die Sorgen noch größer.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel