Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Eintrachts Torflaute: Jeder ist jetzt gefragt

Fußball-Bundesliga Eintrachts Torflaute: Jeder ist jetzt gefragt

„Lasst uns Hertha BSC weghauen!“, hatte Eintrachts Trainer Torsten Lieberknecht den Klubmitgliedern auf der Jahreshauptversammlung am Montag zugerufen (AZ/WAZ berichtete). Doch dazu muss der Braunschweiger Fußball-Bundesligist endlich anfangen, mehr Tore zu schießen. Eine Führung am Sonntag (17.30 Uhr) wäre schon mal ein guter Anfang…

Voriger Artikel
Reichel vertraut auf die Mannschaft
Nächster Artikel
Correia vor Comeback?

Vor dem Tor fehlt die Coolness: So wie in dieser Szene gegen Freiburg, in der Ermin Bicakcic (M.) aus kurzer Distanz den Ball nicht reinbekommt.

Erst dreimal in dieser Saison ist es den Blau-Gelben bislang gelungen, das erste Tor in einem Spiel zu erzielen. Zweimal sprang am Ende auch ein Sieg dabei heraus. In den restlichen Partien musste der Aufsteiger zumeist einem Rückstand hinterherlaufen. Und drehen konnte er in der aktuellen Spielzeit noch keinen. „Es würde uns gut tun, mal wieder in Führung zu gehen“, sagt Mittelfeldrenner Mirko Boland.

Doch es fehlt auch insgesamt an Durchschlagskraft im Spiel nach vorn. Erst acht Tore stehen auf dem Konto - Liga-Minuswert. Nur vier Mannschaften hatten in den bisherigen 50 Bundesliga-Spielzeiten nach 14 Spieltagen überhaupt weniger Treffer auf dem Konto. Das waren Tasmania Berlin (1965/66) Eintracht Frankfurt (1970/71 und 1988/89) sowie Köln (2009/10). Gutes Omen für die Eintracht: Nur die Berliner stiegen am Ende der Saison tatsächlich ab.

Lieberknecht nimmt in Sachen Torausbeute aber nicht nur den Angriff um Domi Kumbela in die Pflicht. Im Kicker sagt der Coach: „Man kann nicht wegdiskutieren, dass wir wenige Tore schießen.“ Aber: „Es liegt nicht nur an den Stürmern, jeder ist gefragt.“ Es soll mehr Torgefährlichkeit aus dem Mittelfeld kommen. Dabei hat die Eintracht durchaus Chancen. Doch vor dem Tor fehlt häufig die nötige Coolness. Das soll gegen Hertha besser werden.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel