Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Eintracht siegt 7:0 im Prinzenpark

Eintracht Braunschweig Eintracht siegt 7:0 im Prinzenpark

Die Liga pausiert, die Eintracht testet: Gestern spielte der Braunschweiger Fußball-Zweitligist bei FT Braunschweig auf, gewann gegen den Landesligisten im Prinzenpark mit 7:0 (4:0).

Voriger Artikel
Der Eintracht-Express rollt weiter
Nächster Artikel
Eintracht: Montags gegen Düsseldorf

Eröffnete den Torreigen: Nico Zimmermann traf für die Eintracht beim 7:0-Sieg gegen FT Braunschweig.

Quelle: Photowerk

Für die Freien Turner war es der Höhepunkt der Feierlichkeiten im Rahmen des 100-jährigen Vereinsbestehens, von der Eintracht gab‘s zudem lobende Worte: „Wenn ein Verein 100 Jahre lang besteht, dann ist das immer eine großartige Leistung aller Beteiligten“, so Torsten Lieberknecht, der eine weitere nette Geste parat hatte: Der Eintracht-Coach wechselte zur Pause für Pauli-Held David Davari Geburtstagskind Benjamin Later ein. Der Stammkeeper der Oberliga-Reserve, der zuletzt dreimal bei den Profis auf der Bank gesessen hatte, wurde gestern 25 Jahre alt.

Da stand‘s schon 4:0 für die Eintracht. Nico Zimmermann hatte den Torreigen schnell eröffnet (12.), nach 20 Minuten und dem 3:0 nahm der Zweitligist dann den Fuß zunächst wieder etwas vom Gas.

Letztlich war das 7:0 für Lieberknecht eine willkommene Abwechslung: „Und die Jungs, die zuletzt weniger Einsatzzeit hatten, sind über 90 Minuten gegangen.“

Eintracht : Davari (46. Later) – Bohl (46. R. Korte), Turan, Reinhardt, Washausen – Unger, Zimmermann (46. Merkel), Fetsch, Petersch – G. Korte, Fuchs.
Tore: 0:1 (12.) Zimmermann, 0:2 (15.) Fuchs, 0:3 (20.) Fetsch, 0:4 (34.) Petersch, 0:5 (53.), R. Korte, 0:6 (73.) G. Korte, 0:7 (81.) Fetsch.

ums/yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.