Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Eintracht jetzt häufiger samstags

Eintracht Braunschweig Eintracht jetzt häufiger samstags

Zwei Spiele werfen ihre Schatten voraus: Erst treten die Braunschweiger Bundesliga-Fußballer Anfang Oktober beim VfL Wolfsburg an (siehe Bericht auf Seite 34), dann steigt am 8. oder 9. November das Derby bei Hannover 96 (AZ/WAZ berichtete). Die verbleibenden Termine werden am Donnerstag oder Freitag von der DFL festgelegt und mitgeteilt.

Voriger Artikel
Kumbela: „Jetzt nicht alles in Frage stellen“
Nächster Artikel
Fanfreundliche Termine

Wird wahrscheinlich am 8. November steigen: Das Derby zwischen Braunschweig (l. Ken Reichel) und Hannover 96.

Eigentlich dürften die Blau-Gelben in Zukunft häufig am Samstag spielen. Denn mit den Partien in Dortmund und gegen Frankfurt mussten sie bereits zweimal am Sonntag ran, das Heimspiel kommende Woche gegen Nürnberg wird die Nummer 3. Relativ sicher werden die Partien gegen Schalke und Leverkusen an Samstagen stattfinden, da beide Gegner in der Woche danach in der Champions League ran müssen.

Das Derby in Hannover wird sicher nicht am Sonntag (10. November) stattfinden, weil es der Todestag von Keeper Robert Enke ist. Es läuft offenbar auf den Freitag hinaus (AZ/WAZ berichtete). Obwohl die Partie erst im November steigt, gab‘s bereits ein Treffen zwischen den beiden Klubs. „Wir haben erstmals vor zwei Monaten Verantwortliche der Eintracht getroffen, um Risiken gemeinsam zu erötern“, sagt 96-Präsident Martin Kind. Das erste Aufeinandertreffen seit Oktober 2003 wird als Hochsicherheits-Spiel eingestuft.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel